Bericht zum dritten Quartal 1999

  • Fortgesetzes hohes Wachstum bei Online, Mobilfunk und ISDN
  • T-Mobil nach neun Monaten bereits mit höherem Ergebnis als im gesamten Vorjahr
  • Durch Tarifmaßnahmen im Festnetz bedingte Umsatzrückgänge von Wachstumsbereichen und Akqisitionen nahezu kompensiert
  • Ergebnis durch Margenverfall im Festnetz in Deutschland beeinträchtigt
  • Konsequente Fortsetzung der Internationalisierungsstrategie durch Akquisitionen in Mittel- und Osteuropa sowie in Frankreich
  • Hoher zukünftiger Ergebnisbeitrag durch Verkauf von Anteilen an Sprint
  • Konsolidierung von One2One bringt zusätzlichen Umsatz, aber Ergebnisbelastung aus Goodwill und laufende Verluste im vierten Quartal
  • Teilverkauf des Breitbandkabelnetzes im ersten Halbjahr 2000, weitere Wertsteigerung durch anschließende Börsengänge erwartet

Artikeloptionen

Artikel drucken

Aktienkurs

01.10.2014 | 13:53

11,94

-0,06€
-0,50%
DAX: 9451,35
-0,24%
Stoxx Telco: 301,51
-0,10%
 

Finanzkalender

  • 16.10.2014

    Webinar: Deutsche Telekom SRI Story

  • 06.11.2014

    3. Quartal 2014: Zwischenbericht zum 30. September

    Bonn
/static/-/p295413477/flash/Jplayer.swf