Bericht zum zweiten Quartal 1998

  • Umsatz- und Ergebnis-Wachstum
  • Verringerung der Verluste bei Kabel-TV, Endgeräten und speziellen Mehrwertdiensten
  • Cashflow deutlich verbessert
  • Ausstehende Regulierungsentscheidungen als wesentlicher Unsicherheitsfaktor
  • Verluste bei Global One und Risikovorsorge für Südostasien
  • Materialaufwand gestiegen

Artikeloptionen

Artikel drucken

Aktienkurs

23.09.2014 | 17:45

11,93

-0,19€
-1,61%
DAX: 9595,03
-1,58%
Stoxx Telco: 297,73
-1,23%
 

Finanzkalender

  • 16.10.2014

    Webinar: Deutsche Telekom SRI Story

  • 06.11.2014

    3. Quartal 2014: Zwischenbericht zum 30. September

    Bonn
/static/-/p295413477/flash/Jplayer.swf