Geschäftsbericht 2009

  • Starke Performance in Deutschland und bei T-Systems
  • OTE steuert 2 Milliarden Euro zum bereinigten EBITDA des Konzerns bei
  • Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Dividende von 0,78 Euro vor

Die Deutsche Telekom hat die angepassten Finanzziele für das Gesamtjahr 2009 erreicht und dabei die Gewinnmarge des Konzerns gesteigert. Während der Umsatz gegenüber 2008 um 4,8 Prozent auf 64,6 Milliarden Euro stieg, legte der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 6,2 Prozent auf 20,7 Milliarden Euro zu. Daraus resultiert eine bereinigte EBITDA-Marge von 32,0 Prozent nach 31,6 Prozent im Vorjahr. Betrachtet man das vierte Quartal 2009, fällt die Steigerung der Profitabilität noch deutlicher aus: Einem Umsatzzuwachs von 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steht ein Plus beim bereinigten EBITDA von 8,6 Prozent gegenüber.

Artikeloptionen

Artikel drucken

Aktienkurs

20.10.2014 | 17:45

10,65

-0,03€
-0,28%
DAX: 8717,76
-1,50%
Stoxx Telco: 276,91
+0,07%
 

Finanzkalender

  • 06.11.2014

    3. Quartal 2014: Zwischenbericht zum 30. September

    Bonn
  • 09.12.2014 - 10.12.2014

    Kapitalmarkttag 2014

    Bonn
/static/-/p-513521923/flash/Jplayer.swf