Surfen ratzfatz
100 Städte mit 100 Megabit

20.12.2012

  • Hochgeschwindigkeits-LTE in Deutschlands hundert größten Städten
  • LTE mit dem iPhone 5 exklusiv im Mobilfunknetz der Telekom

Gesagt - getan: Telekom hat wie angekündigt bis Jahresende in Deutschlands 100 größten Städten Hochgeschwindigkeits-LTE aufgebaut. Mit der neuen Mobilfunktechnik können Kunden sehr viel schneller im Internet surfen als bisher. LTE steht für "Long Term Evolution" und wird auch als die vierte Mobilfunkgeneration (4G) bezeichnet. Die Hochgeschwindigkeits-Variante von LTE nutzt den Frequenzbereich um 1.800 MHz und wird derzeit ausschließlich von der Deutschen Telekom angeboten. Unter optimalen Bedingungen sind damit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich.

Viele aktuelle Smartphones, Tablets und Surf-Sticks nutzen die neue Mobilfunktechnik bereits. Insbesondere Apple-Fans sind bei Telekom der Konkurrenz damit deutlich mehr als eine Nasenspitze voraus. Mit dem LTE-fähigen iPhone 5 oder den neuen iPads surfen sie mit Hochgeschwindigkeit durchs Internet, während in den Mobilfunknetzen anderer Anbieter dafür lediglich die herkömmlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung stehen.

Auch im kommenden Jahr treibt die Telekom den LTE-Ausbau, sowohl in Ballungsgebieten als auch in ländlichen Regionen, intensiv voran, um möglichst viele Kunden schnell ins Internet zu bringen.

Im ländlichen Raum setzt die Telekom hierbei auf Breitband-LTE. Diese Variante hat eine größere Reichweite, ist damit sehr gut für die Flächenversorgung geeignet und bietet Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s. Damit werden Schritt für Schritt die sogenannten "weißen Flecken" geschlossen. Gebiete, die bisher nicht breitbandig versorgt werden konnten, erhalten damit ebenfalls schnellen Zugang zum Internet.

Dort, wo heute noch kein LTE zur Verfügung steht, können Kunden UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) nutzen. Als einziger Netzbetreiber bietet die Deutsche Telekom in ihrem kompletten UMTS-Netz Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 42,2 Mbit/s an.

Hochgeschwindigkeits-LTE ist in den Zentren der folgenden Städte bereits verfügbar und wird schrittweise erweitert:

AachenDresdenHamburgLüdenscheidPforzheim
AschaffenburgDuisburgHammLudwigshafenPlauen
AugsburgDüsseldorfHanauLüneburgRegensburg
Bad HomburgErfurtHannoverMagdeburgRosenheim
BambergErlangen HeidelbergMainzRostock
BayreuthEssenHeilbronnMannheimSalzgitter
Berg. GladbachFlensburgHerneMindenSchweinfurt
BerlinFrankfurt/ MainHildenMönchengl.Schwerin
BielefeldFreiburgHildesheimMülheim / RuhrSiegen
BochumFriedrichshafenJenaMünchenSindelfingen
BonnFuldaKaiserslauternMünsterStuttgart
BottropFürthKarlsruheNeubrandenburgUlm
BraunschweigGelsenkirchenKasselNeumünsterVelbert
BremenGeraKielNeuwiedWeimar
BremerhavenGießenKoblenzNürnbergWiesbaden
CelleGöttingenKölnOberhausenWilhelmshaven
ChemnitzGreifswaldKrefeldOffenbachWolfsburg
CuxhavenGüterslohLandshutOldenburgWuppertal
DarmstadtHagenLeipzigOsnabrückWürzburg
DortmundHalle / SaaleLübeckPaderbornZwickau

LTE: Die Vorteile auf einen Blick

  • Deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeit für sekundenschnelles Herunterladen von Daten. Geschwindigkeitsrekord: Mobiles Surfen mit bis zu 100 Mbit/s.
  • Deutlich höhere Kapazität für das stark wachsende Bedürfnis nach Datendiensten.
  • Deutlich schnellere Reaktionszeiten für den schnellen Aufbau von Webseiten.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 131 Millionen Mobilfunkkunden sowie 33 Millionen Festnetz- und über 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 30. September 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 230.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2011).

Artikeloptionen

Artikel drucken

Ansprechpartner

Bei Fragen zu Konzernthemen helfen Ihnen die Ansprechpartner der Pressestelle gerne weiter.

Disclaimer Mitteilungen

Hier finden Sie weitere Medieninformationen, die nicht zur Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten, Kanada oder Japan bestimmt sind.

/static/-/p361235927/flash/Jplayer.swf