E-world 2013:
TÜV Rheinland und Telekom senken Energieverbrauch bei Gebäuden und
IT-Infrastrukturen

25.01.2013

  • Einsparungen bis zu 15 Prozent bei Gebäuden, bis zu 60 Prozent bei IT
  • Energiemanagementsystem nach ISO 50001
  • Telekom liefert Daten, TÜV Rheinland bewertet und unterstützt

Deutsche Telekom und TÜV Rheinland unterstützen Unternehmen ab sofort gemeinsam beim Energiesparen: So erfasst die Telekom die Verbrauchswerte, während TÜV Rheinland daraus Sparmaßnahmen entwickelt und beim Aufbau eines Energiemanagementsystems hilft.

"Steigende Energiekosten und der wachsende Beitrag der Nachhaltigkeit zum Unternehmenswert rücken das Ressourcen-Management zunehmend in den Fokus der Firmenlenker", sagt Gabriele Riedmann de Trinidad, verantwortlich für das Geschäftsfeld Energie bei der Deutschen Telekom. "Mit unserem Partner TÜV Rheinland und unseren Energieeffizienzlösungen für Gebäude und IT, bieten wir Unternehmen die Möglichkeit, ihren Energieverbrauch transparent zu machen und zu senken."

Dieter Kaufmann, Prokurist bei TÜV Rheinland fügt hinzu: "Unser gemeinsames Komplettpaket hilft, Stromfresser abzuschalten und die Betriebskosten einer IT-Landschaft und der Gebäudetechnik langfristig zu senken." Hier können die Experten auf Erfahrungen zurückgreifen: "In Rechenzentren lassen sich 20 bis 40 Prozent Einsparungen bei gleicher Leistung erzielen", so Kaufmann.

Mit der Energieeffizienzlösung für Gebäude sparen Unternehmen bis zu 15 Prozent Strom in Lagerhallen, Bürogebäuden, Filialen und Fertigungsstätten. Dabei greift die Lösung über bestehende Datenverbindungen auf bereits vorhandene Energiezähler, Sensoren sowie Managementprogramme von gebäudetechnischen Einrichtungen zu. Unternehmen erhalten so einen Überblick zu Verbrauch, Grenzwertüberschreitungen, Anlagenstatus und Alarme in einem zentralen Managementsystem. Darüber hinaus steuert die Energieeffizienzlösung der Telekom Verbraucher wie Heizungs-, Lüftungs- oder Klimaanlagen, Wärmepumpen und Kühlanlagen. Die Lösung selbst ist extern auf Konformität mit der ISO 50001 geprüft sowie zertifiziert und liefert die Zahlenbasis für ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001.

Die STRABAG Property and Facility Services GmbH nutzt diese Energieeffizienzlösung bereits für 700.000 Daten- und Zählpunkte in 8.500 Liegenschaften der Deutschen Telekom. Das Unternehmen ist für sein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 zertifiziert und erbringt für die Deutsche Telekom Dienstleistungen. So liest es unter anderem in den Liegenschaften Energieverbrauch, Funktion und Status von technischen Einrichtungen aus. Mit diesen Informationen entlarvt der Immobiliendienstleister unsinnige Situationen wie Lüftung ein und gleichzeitig Heizung an, steuert die Gebäudetechnik und vermeidet auf diesem Wege Energiekosten für die Deutsche Telekom.

Aber nicht nur Gebäude verbrauchen Energie, einen großen Teil der Stromrechnung machen PCs, Drucker und Server aus. Die Telekom-Lösung Energieeffizienzmanagement in der IT überwacht kontinuierlich die Auslastung solcher Geräte und deren Energieverbrauch. Der Einbau von Softwareagenten oder teuren Messinstrumenten ist nicht notwendig. Dank automatisiertem Ein- und Ausschalten von Geräten sind bei IT-Infrastruktur bis zu 60 Prozent Ersparnis möglich.

Mehr dazu auf der E-world 2013 vom 5. bis zum 7. Februar am Telekom-Stand 102 in Halle 7 und bei TÜV Rheinland an Stand 370 in Halle 3.

Über die Deutsche Telekom AG
Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 131 Millionen Mobilfunkkunden sowie 33 Millionen Festnetz- und über 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 30. September 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 230.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2011).

Über TÜV Rheinland
TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 16.000 Menschen an 500 Standorten in 65 Ländern. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 1,4 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Umwelt und Technik in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und gestaltet Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.

Über STRABAG Property and Facility Services
STRABAG Property and Facility Services ist der Komplettdienstleister rund um die Immobilie. Das Leistungsportfolio umfasst Real Estate Management (mit den Leistungen Property Management und Corporate Solutions, Flächenmanagement sowie An- und Vermietung), Technisches Facility Management (hier insbesondere Gesicherte Energieversorgung und Höchstverfügbarkeit), Bauen im Bestand sowie Infrastrukturelles Facility Management. In Deutschland garantiert STRABAG Property and Facility Services mit 240 Standorten in sechs Regionen und zwei Störungsmanagement-Centern eine flächendeckende Präsenz. STRABAG PFS wurde in 2012 als eines der ersten Unternehmen der FM Branche mit seinem Energiemanagementystem nach den Anforderungen der DIN EN ISO 50001 zertifiziert.

Artikeloptionen

Artikel drucken

Ansprechpartner

Bei Fragen zu Themen zu Lösungen für Unternehmen helfen Ihnen die Ansprechpartner der Pressestelle gerne weiter.

Disclaimer Mitteilungen

Hier finden Sie weitere Medieninformationen, die nicht zur Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten, Kanada oder Japan bestimmt sind.

/static/-/p-513521923/flash/Jplayer.swf