Auf dem richtigen Weg in die Wolke

05.03.2012


Wer für sein Unternehmen die Vorteile des Cloud Computings nutzen will, hat zunächst viele Fragen. Eignet sich die bestehende IT-Landschaft für Cloud Computing? Wenn ja, welche Systeme und in welche Cloud - Private, Public oder Hybrid? Antworten auf solche Fragen bieten eine ergebnisoffene Ist-Analyse und die Cloud Readiness Services von T-Systems.

Keine Investitionen in Hardware, stets Zugriff auf aktuelle Software und die notwendige Rechenkapazitäten. Dieser Service kostet nur so viel, wie wir in Anspruch nehmen. Vor der Erfüllung dieses Traums stellt sich in jedem Unternehmen eine Vielzahl von Fragen, die sich kaum pauschal beantworten lassen. Zwar sind Schlüsseltechnologien für Cloud Computing vorhanden, aber Unternehmen müssen erst klären, für welche Prozesse und Anwendungen sich Cloud Computing für sie eignet.

Analyse der Ist-Situation
Antworten auf Kernfragen gibt T-Systems mit einer Analyse IT- und Geschäftsprozesse, den Cloud Readiness Services (CRS). IT-Experten und Prozess-Spezialisten prüfen in mehreren Schritten die Ausgangslage eines Unternehmens im Hinblick auf ihre Cloud-Reife. So unterliegen beispielsweise Systeme, die sensible persönliche Daten verarbeiten und speichern, hohen Datenschutzanforderungen. Oder selbst entwickelte Applikation lassen sich möglicherweise nicht virtualisieren und eignen sich daher nicht für die Cloud. Die Experten entwickeln dann ein Migrationskonzept für die Systeme, die für den Wechsel in Frage kommen und überführen sie auf Basis von standardisierten Verfahren in die Wolke. Dieser ergebnisoffene und herstellerneutrale Check kann auch dazu führen, dass die Berater vom Umstieg in die Cloud ganz oder in Teilen abraten.

Ein wesentlicher Bestandteil der Cloud Readiness Services ist eine detaillierte Prüfung, in deren Verlauf die Berater die geschäftliche, prozessuale sowie technische Ist-Situation analysieren. Dieses standardisierte ganzheitliche Analyse- und Bewertungsverfahren verschafft einen tiefen Einblick in die Unternehmens-IT und liefert damit den optimalen Einstiegspunkt für die zielgerichtete Suche nach dem passenden Cloud-Einstieg.

Umsetzung inklusive Return-of-Invest-Szenario
Der Mix aus analytischen, beratenden Leistungen und technischen Lösungen bietet Unternehmen die Chance, die Transformation ihrer IT hin zum Cloud Computing sicher zu planen, zuverlässig umzusetzen und zielgerichtet zu optimieren. In die Bewertung fließt neben Geschäftsstrategie und Prozessen auch die ICT-Servicearchitektur ein - einschließlich der spezifischen Anforderungen an Compliance und Security. Punkt für Punkt wird in der CRS-Analyse auch die Konzeption der in Zukunft möglichen Infrastruktur abgeklopft. Die Empfehlungen enthalten auch Return-of-Invest-Berechnungen.

Zur Umsetzung einer Cloud-Strategie zielen im zweiten Schritt die "Cloud Migration & Integration-Services" auf den schnellen und reibungslosen Umstieg zu standardisierten Cloud-Services-Plattformen ab, wie sie T-Systems mit seinen Dynamic Services in Rechenzentren weltweit anbietet. Mit industrialisierten Verfahren werden Standard-Software-Pakete, wie auch selbst entwickelte Geschäftsanwendungen migriert.

Ist die Migration erfolgreich abgeschlossen, lässt sich anschließend die Services aus der Cloud gezielt optimieren. Sind Anwendungen zunächst aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen nicht in die Wolke migriert worden, könnten sie später für das Cloud Computing aufbereitet werden. Dazu gehört es zum Beispiel, Alt-Anwendungen zu modernisieren. Dies kann die Kosten für die Wartung verringern und gleichzeitig die Funktionalität, Performanz und Verfügbarkeit erhöhen.

Artikeloptionen

Artikel drucken

Medienanfragen

Tel.: 0228 - 181 4949

medien@telekom.de

Special

Mehr Infos zur CeBIT 2012 gibt es hier.

Fotos

Hier finden Sie hoch auflösendes Bildmaterial zu allen Themen rund um die CeBIT 2012.

Videos

Bewegte Bilder von der CeBIT 2012 auf Telekom TV.

/static/-/p-531758811/flash/Jplayer.swf