Blog.Telekom

Andreas Kadelke

100 Kommentare

Telekom startet Hybrid-Tarife

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Text vorlesen
Grafik Netztechnik Hybrid

Die Gerüchteküche brodelte ja schon, Nachfragen wurden hier bei uns im Blog laut: Verschiebt Ihr die Einführung des neuen Hybrid-Tarifs? Angeblich gab es schon amtliche Aussagen aus dem Hause T dazu, dass es vor dem kommenden Jahr nix wird mit Hybrid.

 Nun also die wirklich amtliche Aussage: Heute startet die Telekom die Vermarktung der neuen MagentaZuhause Hybrid Tarife und des neuen Speedport Hybrid in den Regionen West, Nord und Nordost. So, das ist amtlich.

Wir hatten über Hybrid schon mehrfach hier im Blog berichtet, auch im Zusammenhang mit dem Kundenworkshop, in dem wir gemeinsam mit Kunden und der Verbraucherzentrale Sachsen über die Gestaltung unsere Tarife für die ländlichen Gebiete gesprochen haben.

Die neuen Tarife im Zusammenspiel mit dem Speedport Hybrid bieten über die Bündelung der Bandbreiten aus Festnetz und Mobilfunk besonders für Kunden in Gebieten mit geringem Breitbandausbau sofort schnelleres Internet zu Hause.

Wie aber sehen die Tarife nun im einzelnen aus? MagentaZuhause Hybrid gliedert sich in das neue Magenta Portfolio ein und ist in den Tarifvarianten S, M und L verfügbar.

  • MagentaZuhause S Hybrid kostet ab 29,95 Euro/Monat und beschleunigt einen Festnetzanschluss bis zu 16 Mbit/s mit einem zusätzlichen Hybrid-Turbo von bis zu 16 Mbit/s.
  • MagentaZuhause M Hybrid gibt’s ab 34,95 Euro/Monat. Er enthält einen Festnetzanschluss von bis zu 50 Mbit/s plus einen Hybrid-Turbo von bis zu 50 Mbit/s.
  • Die Maximalleistung bietet der MagentaZuhause L Hybrid ab 39,95 Euro/Monat mit einer Kombination aus Festnetz von bis zu 100 Mbit/s mit einem zusätzlichen Hybrid-Turbo bis zu 100 Mbit/s.

Die individuelle Bandbreite ist abhängig von der Festnetz- und LTE-Verfügbarkeit. Das Preisniveau orientiert sich am MagentaZuhause Portfolio. Dadurch erhalten Kunden mit MagentaZuhause Hybrid einen Leistungsgewinn ohne Tarifaufpreis.

Wichtige Info besonders für viele Kunden in den ländlichen Gebieten: Das Datenvolumen ist in allen MagentaZuhause Hybrid Tarifen unlimitiert.

Voraussetzungen für die Nutzung von MagentaZuhause Hybrid sind ein IP-fähiger Festnetzanschluss, LTE-Verfügbarkeit sowie ein hybridfähiger Router. Wir empfehlen da den Speedport Hybrid als Endgeräte-Service-Paket für 9,95 Euro/Monat. Alternativ kann man den Speedport Hybrid im Tarif-Bundle für 249,99 Euro kaufen oder ohne Tarif für 399,99 Euro.

Weitere Informationen zu den neuen Hybridtarifen findet Ihr unter www.telekom.de/hybrid

Im Frühjahr 2015 soll es MagentaZuhause Hybrid dann in der gesamten Bundesrepublik geben.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.