Blog.Telekom

Noelle Krein

0 Kommentare

Bei uns sind Deine Daten sicher – Datenschutz im Unternehmensalltag

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Datenschutz ist überall relevant und durch die Kommunikation über soziale Medien noch wichtiger und sensibler geworden. Überall hinterlassen wir unsere Daten – wichtig ist dabei, dass diese geschützt sind und nicht missbraucht werden. Auch die Telekom hat eine enorme Verantwortung diese zu schützen und sensibilisiert schon ab Tag eins alle Mitarbeiter zu diesem Thema.

Laptop auf dem eine Weltkugel und ein Schloss abgebildet ist.

Sicherheit wird bei uns ganz groß geschrieben: Deine Daten sind bei uns sicher!

Ich bin überrascht, wie viel Unterstützung, Aufklärung und Know-how-Transfer das Unternehmen zu diesem Thema bietet. Hier hat Datenschutz oberste Priorität. Es werden z. B. regelmäßig Audits und Schulungen durchgeführt und die Datenschutz-Grundverordnung wird angewandt. Es gibt unabhängige Datenschutzexperten und diese beraten den Vorstand in punkto Datenschutz und Datensicherheit. Es gibt ein Hinweisgeberportal  für Außenstehende und Mitarbeiter, wo Verdachtsmomente anonym gemeldet und im Anschluss akribisch überprüft werden und vieles mehr. Aber nun zu mir:

Erstes Mal Berührung mit Datenschutz im Unternehmen

Schon am Anfang meiner Ausbildung, bei den Einführungstagen, hatten wir unsere erstes Lernangebot von Telekom Ausbildung zum Thema Datenschutz. Ein Thema, das mir nicht richtig bewusst war, wurde gezielt aufgegriffen und ausführlich behandelt. Uns wurde gezeigt, was im Arbeitsalltag alles zu beachten ist und warum der Datenschutz eines der wichtigsten Dinge für die Telekom ist. Wir haben ein Onlinetraining mit Fragen zu dem Thema absolviert, in dem uns gezeigt wurde, wie wir uns im Arbeitsalltag zu verhalten haben. An diesem Training nimmt jeder Telekom Mitarbeiter teil und wird in regelmäßigen Abständen erneut geschult.

Auch bei meinen ersten Tagen an meinem Praxisstandort kam ich sofort mit dem Thema in Berührung. Unsere Firmengebäude können nur mit einer personalisierten Chipkarte betreten werden. Es ist eine passwortgeschützte Karte mit unterschiedlicher Funktion und dient in diesem Fall als Zutrittskarte. Externe, wie zum Beispiel Kunden oder Gäste, kommen nur mit Anmeldung am Empfang in das Gebäude.

Datenschutz am Arbeitsplatz

Bei uns am Arbeitsplatz wurde letztes Jahr Desk Sharing eingeführt. Das bedeutet, dass wir auf einer größeren Bürofläche jeden Tag unseren Arbeitsplatz individuell aussuchen.  Dadurch können unsere Büros nicht mehr abgeschlossen werden. Das Erste was ich durch die Änderung gelernt habe ist, dass sobald ich meinen Arbeitsplatz verlasse, ich meinen Laptop immer sperre, damit niemand Zugriff darauf und somit auf sensible Daten hat. Selbstverständlich sind unsere Laptops mit einem individuellen Passwort geschützt. Die Passwörter für unseren Account und für andere Telekom Programme müssen alle 90 Tage erneuert werden, damit sie sicher sind. Am Ende des Arbeitstages muss der ganze Arbeitsplatz leergeräumt und alles im Schließfach eingesperrt sein.

Bei meinen Aufgaben und Materialen, mit denen ich arbeite, gibt es eine klare Klassifizierung, welche Daten mit wem geteilt werden dürfen. Als Hilfsmittel gibt es eine digitale Drehscheibe. Sie ist ein sehr praktisches Werkzeug und zeigt einfach, wie wir mit den verschieden klassifizierten Informationen umgehen müssen. Sie klassifiziert ein Dokument in offen, vertraulich oder intern. Das habe ich zum Beispiel auch gebraucht, als ich meine Hausarbeit geschrieben und darin über interne Prozesse berichtet habe.

Bei der Weitergabe von vertraulichen Dokumenten benutzen wir immer unsere Chipkarte, um diese zu Verschlüsseln. Der Empfänger kann sie auch nur mit seiner eigenen Chipkarte und dem dazugehörigen Passwort entschlüsseln. Niemand anderes außer der Empfänger bekommt somit Zugang auf vertrauliche Daten.

Große Bildschirmeleinwand und Mitarbeiter im Büro für Cyber Secruity arbeiten an ihren Arbeitsplätzen

Um die Sicherheit, z.B. vor Cyber Angriffen zu gewährleisten, haben wir eine eigene Security Einheit.

Nicht nur im Büro ist Vorsicht geboten

Nicht nur im Büro ist der Datenschutz wichtig. Ich glaube jeder von Euch hat schon einmal in öffentlichen Verkehrsmitteln, z. B. der Bahn, Gespräche mitbekommen. Gespräche, in denen auch private Daten von anderen Personen laut herausposaunt wurden. Stell Dir vor, dass wären Deine Daten - das ist natürlich ein No-Go! Deswegen führen wir solche Gespräche niemals an öffentlichen Orten. Wenn wir in der Bahn arbeiten, benutzen wir eine Sichtschutzfolie damit der Sitznachbar vertrauliche Daten auf dem Bildschirm nicht sehen kann.

Zweites Lernangebot – denn man lernt nie aus!

Vor kurzem stand unser zweites Lernangebot zum Thema Datenschutz an. Hier haben wir unser Wissen auf den aktuellen Stand gebracht und wurden wieder auf dieses Thema sensibilisiert. Wir haben z. B. bestimmte Informationen an Hand der Drehscheibe in vertraulich, extern und intern klassifiziert. Auch für unser eigene Sicherheit wurden wir darauf sensibilisiert, wie wir mit unseren eigenen Daten umgehen sollten, wo wir welche Daten angeben können und wo wir es eher vermeiden sollen. Der Umgang mit Social Media spielt dabei natürlich eine große Rolle.

Wie Du siehst, in weniger als einem Jahr, in dem ich jetzt für die Deutsche Telekom arbeite, bin ich viel mit diesem Thema in Berührung bekommen. Ich habe gemerkt, was für einen wichtigen Stellenwert dieses Thema hat und somit ein sicheres Gefühl für den Umgang mit Daten entwickelt.  Alle Mitarbeiter sind sensibilisiert und arbeiten entsprechend. Mehr Informationen kannst Du auch unter -Welche Daten wir speichern-  erhalten.

Hast Du noch Fragen zu dem Thema oder Anregungen? Dann nutzt doch die Kommentarfunktion.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.