Blog.Telekom

Noelle Krein

0 Kommentare

Bewerbungsprozess und Onboarding – Meine Erfahrungen

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Vor genau zwei Jahren stand ich vor der Qual der Wahl- was möchte ich später einmal machen? Und wo? Mein Weg nach dem Abitur hat zur Telekom geführt, bei der ich seit dem Oktober 2018 mein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre mache. Doch der Weg dahin war ein langer. Diese Zeit war sehr prägend für mich und deshalb möchte ich meinen Bewerbungsprozess und die ersten Tage bei der Telekom mit Dir teilen, um Dich somit bei Deiner künftigen Berufswahl unterstützen.


Bewerbungsprozess und Onboarding

Nutze das Auswahlverfahren, um Deine Stärken darzulegen aber auch, um eine Gefühl dafür zu bekommen, ob die Firma und Du zusammenpasst

Abitur - und was kommt danach?

Vor meinem Studium bin ich auf ein Wirtschaftsgymnasium gegangen und hatte dadurch schon Kontakt zur Betriebs- und Volkswirtschaftslehre (BWL und VWL). Besonders die BWL hat mir Spaß gemacht, weshalb ich mir überlegt habe, mein Vorwissen für das Studium zu nutzen und mich in diesem Gebiet weiterzubilden. Für mich war es von Anfang an klar, dass ich ein duales Studium machen möchte, da ich die Abwechslung zwischen Praxis und Theorie und auch die finanzielle Unterstützung ansprechender als ein normales Studium finde.

Erster Kontakt mit der Telekom

Als mir bewusst wurde, was ich nach dem Abitur machen möchte, ging es an den Bewerbungsprozess. Die Frage war, welche Firmen ein duales Bachelor-Studium anbieten und – noch viel wichtiger – welche Firmen davon für mich interessant sind. Um einen guten Überblick zu bekommen, bin ich damals auf die Jobmesse in Karlsruhe gegangen. Hier bin ich mit verschiedenen Firmen in Kontakt getreten, unter anderen auch mit der Telekom. Die Unternehmensvertreterin am Messestand war sehr nett, offen für meine Fragen und im Endeffekt hat Sie mich überzeugt, mich bei der Telekom zu bewerben. Alle aktuellen Events, bei der Du die Telekom als Arbeitgeber kennenlernen kannst, findest Du übrigens hier.

So lief der Bewerbungsprozess ab

Mit dem Entschluss, mich bei der Telekom zu bewerben, bin ich also bereits ein Jahr vor dem Abitur auf die Telekom Karriere Webseite gegangen und habe mich über die Telekom als Arbeitgeber und den Bewerbungsprozess informiert. Die Bewerbung läuft online ab und enthält ein Anschreiben und einen Lebenslauf. Nachdem ich dieses vorbereitet hatte, habe ich mich online beworben und gespannt auf eine Antwort gewartet - diese kam sehr schnell.

Ich wurde gebeten, einen Persönlichkeitstest zu machen. In diesem Test muss man seine persönliche Reaktion auf verschiedene Situationen angeben und ankreuzen.
Nach dem erfolgreichen Bestehen des Testes folgte auch schon die Einladung zum Auswahlverfahren. Hier musste ich mich selbst präsentieren und ein Interview führen. Meine Interviewpartner waren sehr nett, das Gespräch war interessant und ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt. Schon am nächsten Tag bekam ich leider eine Absage, gleichzeitig allerdings auch eine neue Einladung für ein weiteres Auswahlverfahren für eine andere Abteilung. Das hat gut funktioniert und somit habe ich eine Zusage für ein duales Studium im Recruiting & Employer Reputation Team bekommen. Bei diesem Angebot musste ich nicht lange überlegen: Den Vertrag habe ich natürlich unterschrieben und somit war für mich frühzeitig klar, dass ich im nächsten Jahr bei der Telekom studieren und arbeiten werde.

Zusage! – Und was passiert dann?

Nach dem Abitur und vor dem Beginn des Studiums war noch eine Weile Zeit. Trotzdem war ich sehr neugierig und wollte natürlich so viel wie möglich über den Ablauf meines Studiums wissen. Um uns dualen Studenten mit Infos zu versorgen, gab es monatliche Newsletter mit Fakten und Wissen über die Telekom und unser Studium. Somit hatte ich schon einen tieferen Einblick über die Telekom allgemein, aber auch über das duale Studium im spezifischen bekommen. Abgesehen davon, gab es noch zwei Termine, bei der unsere Fragen in einer Web-Konferenz beantwortet wurden. Die Web-Konferenzen kann man sich so ähnlich vorstellen wie Skype. Dadurch bekommt man Antworten auf seine Fragen und sieht gleichzeitig auch die anderen Teilnehmer. Diese persönliche Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen und hat mir eine präzisere Vorstellung davon gegeben, was mich bei der Telekom erwartet.

Mein erster Tag

Am 1. Oktober 2018 war es dann endlich soweit, ziemlich nervös bin ich zum Ausbildungszentrum der Telekom nach Bad Cannstatt gefahren. Ich kannte noch niemanden, die Umgebung war mir nicht vertraut, doch gleichzeitig freute ich mich und war aufgeregt auf diesen neuen Lebensabschnitt. Alle neuen dualen Studenten, aus Stuttgart und Umgebung haben an den Einführungstagen teilgenommen. Gebannt wartete ich mit ca. 50 Kommilitonen bis es los ging. Schnell konnte ich Kontakte knüpfen und bin mit den anderen Studenten ins Gespräch gekommen. Die ersten sieben Tage verbrachten wir im Ausbildungszentrum. In dieser Onboarding-Zeit wurden uns Telekom spezifische Programme, Prozesse und Verhaltensregeln vorgestellt, um uns den Einstieg in die Praxisphase zu erleichtern.

Von der Berufsorientierung bis zum Welcome Day für Duale Studenten habe ich einen langen Weg zurückgelegt. Natürlich kann ich nicht alles bis ins kleinste Detail beschreiben. Falls ihr also noch Fragen habt, stellt mir diese gerne durch Nutzung der Kommentarfunktion :-).

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.