Blog.Telekom

Jana Hitzel

0 Kommentare

Der Deutsche Telekom Kulturmatcher

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Stell Dir vor: Du suchst nach einem potentiellen Arbeitgeber – für ein Praktikum, für den ersten Job, nach dem Studium oder für einen Karrieresprung – natürlich soll der neue Arbeitgeber genauso zu Dir passen, wie Du zu ihm….

Jeder kennt vermutlich folgende Situation: Du suchst nach einem potentiellen Arbeitgeber – egal ob Du Schüler, Student oder Absolvent bist – und natürlich bist Du bestrebt, Dich für den zu entscheiden, in dessen Unternehmenskultur Du selbst am besten passt. Nicht immer ganz einfach und die Infos, die auf der Unternehmensseite des Arbeitgebers preisgegeben werden, sind oft auch nicht ausreichend. An dieser Stelle stellen wir Dir ein Hilfsmittel bereit: den Kulturmatcher.

Mit dem Kulturmatcher kannst Du vor der Bewerbung checken, ob die Unternehmenskultur der Deutschen Telekom zu Deinen eigenen Vorstellungen passt. Hierfür stehen neun Kultur-Dimensionen bereit. Das sind Kriterien bzw. Ziele, zwischen denen der Nutzer des Matchers sich selbst positioniert. Was ist wichtiger: 

  • Work-Life-Balance oder Karriereorientierung
  • Autonomie oder Hierarchie
  • Professionelle Distanz oder Familiäres Arbeitsumfeld
  • Innovation oder Tradition
  • Wettbewerb oder Genügsamkeit
  • Vorsicht oder Risikobereitschaft
  • Leistungsorientierung oder Zurückhaltung
  • Ich-Orientierung oder Wir-Orientierung

Nach der Einschätzung Deiner persönlichen Aussagen in Form eines Schiebereglers wird daraus Dein individuelles Ergebnis berechnet, wie hoch die Passung zur Unternehmenskultur der Telekom ist. Du erhältst einen Gesamt-Score der Übereinstimmung und kannst im Detail nachvollziehen, bei welchen Themen Du gut oder weniger gut zur Telekom-Kultur passt bzw. die Werte der Deutschen Telekom sich mit Deinen Werten decken.



Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die persönliche Einschätzung in diesen Dimensionen manchmal gar nicht so einfach ist. Aber die Herausforderung darüber nachzudenken, was einem mehr oder weniger wichtig ist, bringt für sich alleine gesehen schon wichtige Erkenntnisse. 

Probiere es doch hier gleich mal aus 😊
 


FAQ