Blog.Telekom

Nadine Mühlbradt

0 Kommentare

Events@Telekom: Hackathon for Ladies only

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Am 15. Und 16. November findet in Berlin unser erster Al-Hackathon exklusiv für Frauen statt. Gemeinsam wollen wir eintauchen in die Welt der künstlichen Intelligenz und neue Ideen und Lösungen hervorbringen. Vor allem aber wollen wir Frauen für dieses Thema fit machen und sie dazu bringen, sich noch mehr mit den neuen Technologien auseinanderzusetzen. Also: Alle (zukünftigen) Programmiererinnen, Grafikdesignerinnen, Datenwissenschaftlerinnen und Technikerinnen aufgepasst - meldet Euch für das kostenlose Event hier an!

20181029_Hackathon-for-Ladies-only

Die Welt ist in einem ständigen Wandel begriffen und wird immer digitaler und intelligenter. Revolutionierende Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) und die Blockchain-Technologie haben wesentlich zu diesem Wandel beigetragen. Um auch Frauen zu ermutigen, sich mit diesen Technologien zu beschäftigen, wollen wir gemeinsam in unserem hub:raum - dem Tech Inkubator der Telekom - in Berlin programmieren und zeigen, wie sie sich in Technologien wie Machine Learning und künstliche Intelligenz einbringen und von ihnen profitieren können.

Ihr könnt aus drei spannenden Herausforderungen wählen

Herausforderung 1: die Zukunft der Mobilität.

Um das Mobilitätssystem von Städten zu optimieren und Verkehrsstaus und lange Pendlerzeiten zu vermeiden, müssen wir die eigentliche Dynamik der Bewegung besser verstehen. In dieser Herausforderung steht eine große Stadt im Fokus und wir analysieren an ihrem Beispiel die Bewegungsmuster der Menschen. Diese Analysen bilden dann die Grundlage für zukünftige Mobilitätskonzepte, die möglichst rasch in die Praxis umgesetzt werden müssen, um das Leben in der Stadt angenehmer zu machen.

Herausforderung2: Analyse der Dynamik von Informationsverbreitung und Konsensbildung.

Für diese Herausforderung erhaltet Ihr exklusiv Zugang zu Watson, der KI-Lösung von IBM. Anhand dieser Lösung könnt Ihr ausgiebig Twitter-Daten und deren Dynamik analysieren. Wenn wir die Dynamik von Konsensbildung, Informationsverbreitung und News-Kommentierung besser verstehen, können wir uns vielleicht besser der Gefahr entziehen, von populistischen Autoritäten beeinflusst zu werden.

Herausforderung 3: Diversität - mehr Gleichheit bei digitaler Kompetenz und Online-Präsenz von Minderheiten.

Bei dieser Herausforderung erhaltet Ihr Gelegenheit, der Frage nach Geschlechtergleichheit umfassend und kreativ auf den Grund zu gehen. Wir zeigen Euch eine Vielzahl unterschiedlicher Datensätze, anhand derer Ihr die derzeitigen Unterschiede zwischen den Geschlechtern in Bezug auf ihre Internet-Präsenz analysieren könnt. Und dann sind Eure innovativen Ideen, gerne auch ein Prototyp, gefragt - wie kann eine ausgewogenere Online-Präsenz von Frauen und anderen unterrepräsentierten Gruppen sichergestellt werden?

Die Hackathon-Projektteams können selbst entscheiden, wie das gewählte Thema umgesetzt wird. Wir werden auch Datensätze bereitstellen, die die Teilnehmer inspirieren und sie stärker auf ihre Projektidee fokussieren sollen. Die Teilnehmer sind nicht verpflichtet, diese Datensätze zu nutzen, gern aber dazu eingeladen, sie mit anderen zu kombinieren.
Bei diesem Hackathon sollen "lebensfähige Ideen" im Mittelpunkt stehen, keine Algorithmen! Als Ergebnis können wir uns ein "Solution Blueprint" vorstellen, zum Beispiel einen Mix aus Visualisierungen, Websites, Codes mit Algorithmen usw. - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Für die Implementierung der Projektideen können die Teilnehmer die Analytik-Umgebung von IBM Watson oder die Anaconda Jupyter-Umgebung nutzen.

Hört sich interessant an? Dann klickt hier und meldet Euch an! Wir freuen uns auf Euch in Berlin!

FAQ