Blog.Telekom

Diana Schnetgöke

2 Kommentare

KarriereTipp: Brainfood bringt Energie für Körper und Geist

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Egal ob auf der Arbeit oder in der Uni - zwischen Projekten, Abgabeterminen und Seminararbeiten vergessen wir häufig, uns gesund zu ernähren. Häufig ist der Griff zu einem belegten Brötchen, leckerem Croissant oder dem beliebten Schokoriegel viel einfacher.

Um einen stressigen Arbeitsalltag zu meistern, brauchen wir allerdings viel mehr als nur die kleinen Leckereien von der Bäckertheke. Erst durch eine ausgewogene Ernährung fördern wir unsere Effektivität, Konzentration und allem voran unsere Belastbarkeit. Auch inmitten eines stressigen Alltags kannst Du mit Hilfe kleiner Tipps und dem richtigen Brainfood den Tag über fit bleiben.

20180904_BrainFood_Muesli

Leckere Haferflocken oder Joghurt mit verschiedenen Toppings bilden einen perfekten und gesunden Start in den Tag.

Statt weißem Brötchen lieber Vollkorn oder Haferflocken

Das Frühstück galt lange Zeit als eine der wichtigsten Mahlzeiten am Tag. Mittlerweile streiten sich darüber die Geister! Die Meinungen gehen immer wieder stark auseinander, ob unser Köper wirklich ein Frühstück braucht oder nicht. Was allerdings klar ist, ist die Tatsache, dass Du mit Deinem Frühstück die Weichen für einen erfolgreichen Arbeitstag legst. Entscheide Dich aber lieber für Vollkornbrot oder Haferflocken, auch wenn das weiße Brötchen mit Wurst oder Marmelade verlockend ist. Beide Alternativen liefern komplexe Kohlenhydrate, welche eine gleichmäßig hohe Energieversorgung sichern. Die eher langweiligen Haferflocken lassen sich sehr einfach durch Obst, Gewürze, Nüsse oder Superfoods wie beispielsweise Chiasamen aufpeppen. Wenn Dir das Zubereiten am Morgen zu stressig ist, sind „Overnight oats“ eine super Alternative. Die Haferflocken werden über Nacht eingeweicht und müssen am nächsten Morgen nur noch mit verschiedenen Toppings versehen werden. Neben der hohen Energieversorgung halten Dich die Haferflocken zudem lange satt!

Kleine Snacks für zwischendurch

Statt dem süßen Schokoriegel gibt es viele Alternativen, die Du mit ins Büro oder in die Uni nehmen kannst. Besonders Hülsenfrüchte, Nüsse und Beeren sind wahre Powerlieferanten. Während Nüsse voller wichtiger B-Vitamine stecken, die Motivations- und Konzentrationstiefs vorbeugen, sollen vor allem Blaubeeren die Denkfähigkeit stärken.

20180904_BrainFood_Lachs

Fisch - die Nummer Eins des Brainfoods. Mit leckerem Gemüse als Beilage bildet das Ganze eine ausgewogene Mahlzeit.

Omega-3- Fettsäuren für die Konzentration

Als bestes Brainfood für Hauptspeisen gelten neben magerem Fleisch vor allem Meeresfrüchte und Fisch. Hier hast Du eine große Auswahl - von Lachs bis hin zu Geflügel bietet sich alles als Brainfood an. Besonders Fisch gilt dabei als die Nummer Eins. Die darin enthaltenen Omega-3- Fettsäuren spielen für die Gehirnfunktionen eine wichtige Rolle. Für Beilagen greifst Du am besten zu grünem Gemüse wie Brokkoli oder Spinat. Auf Nudeln musst Du natürlich nicht verzichten, schließlich ist gerade eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig. Achte aber auf gesunde Alternativen wie beispielsweise Vollkorn- oder Dinkelnudeln. Für eine besondere Portion an Ballaststoffen kannst Du auch mit gutem Gewissen zu Buchweizennudeln greifen!

Nicht nur Brainfood- auch Wasser lässt Ideen sprudeln

Neben der richtigen Ernährung ist Wasser trinken genauso wichtig, um den Tag über fit zu bleiben. Idealerweise sollten das zwei bis drei Liter am Tag sein, da hierdurch Dein Kopf und Körper mit ausreichend viel Sauerstoff versorgt wird und Deine geistige Leistungsfähigkeit fördert.

Mit diesen kleinen Tipps versorgst Du Deinen Kopf und Körper dank Brainfood mit ausreichend Energie, und bist gewappnet für einen stressigen Arbeits- oder Uni-Tag.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.