Header_Agiles Arbeiten

Agiles Arbeiten

Neue Arbeitsmethoden bei der Telekom

Agilität – für manche ist es nur ein Schlagwort – für uns ist es einer der Wettbewerbsvorteile im digitalen Zeitalter.

Im agilen Arbeiten nutzen wir die Eigenverantwortung unserer Mitarbeiter, mit hoher Motivation funktionsübergreifend zusammenzuarbeiten und ein gemeinsames Ziel vor Augen zu haben: Die Bedürfnisse unserer Kunden noch besser zu befriedigen und sie in den Entstehungsprozess einzubeziehen.

Was ist agiles Arbeiten?

Agiles Arbeiten ist keine neue Erfindung. Bereits seit 1990 wurden im produzierenden Gewerbe agile Methoden eingesetzt. In multi-funktionalen Teams wurden schnelle Produktentwicklung und Produktionsabläufe sichergestellt. In der Softwareentwicklung setzte sich diese Arbeitsmethode um die Jahrtausendwende ebenfalls durch. Im „agilen Manifest“ wurde beschrieben, wie die Vorteile von flexibleren und schlankeren Prozessen in der Softwareentwicklung genutzt werden können.

Heute wird Agilität ganzheitlicher verstanden. Es geht um Flexibilität und die Fähigkeit eines Unternehmens, sich schnell auf verändernde Marktbedingungen und Kundenbedürfnisse anzupassen. Und genau hier setzen wir als Telekom an.

Agiles Arbeiten bei der Telekom

Marktkonformität

Wir können besser mit komplexen Marktumfeldern und ständigem Wandel umgehen.
Risikominimierung

Risikominimierung

Wir können durch kontinuierliche Prüfung, Lernen und Anpassung Risiken minimieren.
Schnelligkeit

Schnelligkeit

Wir bringen schneller unsere Lösungen und Produkte zum Kunden.
User Centricity

User Centricity

Wir steigern die Produktakzeptanz und Kundenzufriedenheit durch kundenzentrierte Entwicklungsprozesse.

Was einfach klingt, ist in der Praxis oftmals mit vielen Hürden und Hemmnissen verhaftet. Den Kundennutzen in den Fokus zu stellen ist uns - neben der schnellen Reaktion auf veränderte Marktbedingungen - besonders wichtig. Insbesondere im Kontext der digitalen Transformation.

Deswegen geht es in unseren agilen Teams darum, ein gemeinsames Verständnis der Ziele zu entwickeln, sich auf das Ergebnis zu fokussieren, nicht auf Prozesse. Wir sind offen und Vorreiter für neue Ideen und gehen respektvoll miteinander um. Wir arbeiten über Bereichsgrenzen hinweg als Team zusammen. Es ist Aufgabe der Führungskräfte und Mitarbeiter sind auf diesen Kulturwandel einzulassen, in dem mit Mut angesprochen wird, was falsch läuft und man sich auf ein mögliches Scheitern einlässt.

Agiles Arbeiten bei Telekom

Die Stoppuhr ist ein wichtiges Hilfsmittel, um gemeinsam konzentriert und fokussiert an den Themen zu arbeiten.

Sicherlich kennen Sie Scrum, SAFe oder Kanban, welches wir ebenfalls nutzen. Darüber hinaus sind wir bei der Deutschen Telekom noch einen Schritt weiter gegangen und haben unser eigenes Agiles Framework entwickelt. Der Agile Compass, der alle Dimensionen vom Mitarbeiter über alternative Organisationsstrukturen, neue Formen der Führung bis hin zum Einsatz von Tools beinhaltet, unterstützt uns wesentlich in der digitalen Transformation der Telekom. 

Durch Reviews und Retrospektiven sind Ergebnisse schnell sichtbar. Feedback hilft uns zudem, schnelle Anpassungen und Optimierungen umsetzen zu können. 

Die agile Arbeitsweise bedarf natürlich einer höheren Interaktion, Kommunikation und Verantwortung aller Beteiligten. Das selbstverantwortliche Arbeiten in flexiblen Arbeitsumfeldern schätzen unsere Mitarbeiter dabei sehr.

Praxisbeispiel: Agiles Arbeiten bei Telekom Deutschland

Die Telekom Deutschland GmbH bietet ihren Privat- und Geschäftskunden alles aus einer Hand. Das operative Segment Deutschland umfasst sämtliche Aktivitäten des Festnetz- und Mobilfunk-Geschäfts in Deutschland. 

Egal, ob zuhause oder unterwegs und egal mit welchem Endgerät: Ziel ist ein nahtloser Zugang. Dafür investiert die Telekom kontinuierlich in den Netzausbau.

Auch im Mobilfunk hat die Telekom die Nase vorn und bietet ihren Kunden eine überragende Netzqualität, die exzellente Netzabdeckung und -sicherheit, höchste Sprachqualität und schnelle Datenverbindungen vereint.

Zu den Produkten zählen neben klassischen Festnetz- und Mobilfunktarifen zum Beispiel auch MagentaEINS (Konvergentes Produkt aus Festnetz und Mobilfunk) und MagentaTV (TV-Angebot).

Neben den Privatkunden stellt der Service für Geschäftskunden der Deutschen Telekom ein wichtiges Angebot von Telekom Deutschland dar. Im Fokus stehen dabei standardisierte Telekommunikationsprodukte und -lösungen sowie anwenderfreundliche Cloud-Dienste mit einer großen Auswahl integrierter Partnerprodukte.

Bei der Telekom Deutschland wollen wir uns stärker auf unsere Kunden konzentrieren und das Kundenerlebnis stärken. Obwohl wir Marktführer sind, gibt es einige Stimmen von unzufriedenen Kunden. Das wollen wir ändern. Wir wollen einfacher, schneller und qualitativ besser werden.

Um unserem Anspruch gerecht zu werden, setzen wir verstärkt auf agile Methoden:

Geschwindigkeit

Wir nutzen schlanke Prozesse und stärken die funktionsübergreifende Zusammenarbeit zwischen allen Fachbereichen.

Einfachheit

Wir bieten ein einfaches und konsistentes Produktportfolio an. Wir schaffen klare Schnittstellen zwischen IT-Systemen und arbeiten mit aktuellen Technologien.

Qualität

Wir liefern Produkte in bester Qualität und schaffen Mehrwert für unsere Kunden.

Wir haben gemerkt, dass etablierte Methoden teilweise an ihre Grenzen stoßen. Deshalb haben wir acht Tribes ins Leben gerufen. Dabei setzen wir auf folgende Prinzipien:

grafische Darstellung des Arbeitsprozesses nach der Scrum Methodik

Unser Scrum Framework: Product Owner und Scrum Master definieren mit dem Team Themen, die im Backlog gesammelt und dann sukzessive in den Sprint-Zyklen bearbeitet werden.

Wir arbeiten in Tribes

Tribes sind cross-funktionale Teams, die Kollegen aus der Technik, der IT und dem Business vereinen.

Ende-zu-Ende Verantwortung

Die Tribes sind von der Entwicklung bis zum Betrieb für ihr Produkt verantwortlich. Das gilt auch für kontinuierliche Produkt-Verbesserungen.

Funktionsübergreifende Zusammenarbeit

Für die Arbeit der Tribes gilt: Raus aus dem Silo. Im Tribe und auch zwischen den Tribes werden Ergebnisse und Erfahrungen geteilt.

Eigenständige Entscheidungen

Langwierige Entscheidungsprozesse sind out. Durch die crossfunktionalen Teams reduzieren wir überflüssige Schnittstellen. Jeder im Team kennt seinen Entscheidungsspielraum. Und nutzt ihn auch.



Aktuell suchen wir neue Mitarbeiter für die Rollen als Agile Coach, Scrum Master und Product Owner. Das sollten Sie mitbringen:

Anforderungsprofil Agile Coach

Anforderungsprofil Scrum Master

Anforderungsprofil Product Owner

Sie sind Evangelist, Katalysator und Trainer? Sie bringen folgendes mit?

Sie sind Rahmengeber, Problemlöser und Optimierer? Sie bringen folgendes mit?

Sie sind Unternehmer, Entscheider und Motivator? Sie bringen folgendes mit?

  • Kundenorientierung, Streben nach kontinuierlicher Verbesserung und Visionskraft
  • Erfahrungen im Veränderungsmanagement, Coaching und systemischer Organisationsentwicklung
  • Kompetenzen in Mitarbeiterentwicklung und Konfliktmanagement
  • Erfahrung als Product Owner, Scrum Master und/oder Agile Coach
  • Erfahrung in der erfolgreichen Anwendung agiler Methoden und Frameworks
  • Fähigkeit, Teams zu motivieren, zu moderieren und anzuleiten
  • Proaktive und selbstmotivierte Persönlichkeit mit Durchsetzungsstärke
  • Fähigkeit, Feingefühl und Offenheit, eine objektive Position einzunehmen
  • Erfahrung in der agilen Arbeitsweise, als Scrum Master, Release Train Engineer oder in vergleichbaren Rollen
  • Kenntnisse des Scrum Frameworks (Rollen, Zeremonien, Artefakte)
  • Unternehmerisches Denken und Handeln mit klarem Fokus auf Kunden, Chancen und Return on Investment
  • Fähigkeit, cross-funktionale Teams zu für das Produkt zu begeistern, und fachlich zu führen
  • Umsetzungsstärke und die Fähigkeit in kleinen Schritten (MVP) zu agieren 
  • Erfahrung in der agilen Produktentwicklung oder als Product Owner sowie vergleichbaren agilen Rollen
  • Methodenkompetenz zum Product Ownership: Entwicklung einer Produktvision, Geschäftsmodellentwickung, Priorisierungsmethoden etc.


Video_Zimmer-Nathalie
Edgar

Edgar, VP Agile Chapter

„Wir haben die Chance, skaliertes agiles Arbeiten zu begleiten, neue Ansätze auszuprobieren und damit die Transformation der Telekom zu gestalten. Es geht darum den Grundgedanken von Scrum, sowie die Eigenverantwortung in den Teams zu steigern. Also wenn Du Freude am lebenslangen Lernen hast und nach kontinuierlicher Weiterentwicklung strebst, nicht nur bei Dir selbst – sondern auch in Deinem Umfeld und dafür brennst, Veränderungen voranzutreiben bist du bei der Telekom genau richtig. Sei auf der gemeinsamen agilen Reise dabei und lass uns die Dinge nachhaltig verändern!“

Umut

Umut, Agile Coach

„Mein Antrieb ist es die agile Transformation kontinuierlich zu begleiten und eine nachhaltige Veränderung zu etablieren. Der Fokus meiner Arbeit liegt darin die Leistung der Teams dauerhaft und nachhaltig zu steigern. In einer immer komplexer werdenden Arbeits- und Produktwelt helfe ich somit meinen Kollegen neue Arbeitsweisen zu etablieren, die ihnen helfen die Komplexität kontrolliert abzubauen und in regelmäßigen Iterationen ihre Arbeitsweise zu reflektieren und anzupassen.“

Telekom IT

Praxisbeispiel: Agiles Arbeiten bei Telekom IT

Die Telekom IT designt, entwickelt und betreibt die IT-Systeme der Deutschen Telekom. Um den Anforderungen der Kunden ohne langen Vorlauf gerecht werden zu können, setzt Telekom IT auf agile Arbeitsmethoden. Das macht die Zusammenarbeit im Team deutlich intensiver als dort, wo traditionelle Arbeitsmethoden angewandt werden. Jeder Einzelne trägt mehr Verantwortung für das Ergebnis und kann durch seinen Beitrag wirklich etwas bewegen.

Teilen
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.