Karriere

Ausgezeichnet: Unser neues Jobportal für Flüchtlinge

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

careers4refugees, unser neues Jobportal für Flüchtlinge, ist gerade erst gestartet und schon preisgekrönt – mit dem Special-Award von Queb. Das Employer Branding-Netzwerk lobt die Plattform als „schnelle und unbürokratische Hilfe“ für Geflüchtete, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

„Mit unserem neuen Jobportal können Unternehmen Geflüchtete künftig viel leichter erreichen“, sagt Marc-Stefan Brodbeck, Leiter des Bereichs Recruiting & Talent Acquisition. Davon profitieren Arbeitgeber und Geflüchtete gleichermaßen, denn zahlreiche Flüchtlinge sind gut ausgebildet und besitzen jede Menge Know-how. Gleichzeitig erleichtern wir Geflüchteten die Integration in den Arbeitsmarkt. Arbeitssuchende können schnell und einfach in einem einzigen Portal nach freien Stellen in ihrer Nähe suchen.

Bei der Verleihung des Queb-Special-Award, der jährlich herausragende Aktivitäten rund um die Themen Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting würdigt, gab es großes Lob dafür, wie die Telekom das Thema Vielfalt durch gezielte Kooperation innerhalb und außerhalb des Unternehmens fördert und vorantreibt.

Vielfalt ist der Telekom wichtig, denn „Diversität ist eine wichtige Quelle für unseren Geschäftserfolg und ein Motor für Innovationen“, erklärt Brodbeck.

Integration fördern

Für careers4refugees haben wir uns mit den Experten von Jobware und Jobstairs zusammengetan. Auf dem neuen Portal können kleine und große Unternehmen ihre Stellenangebote kostenlos einstellen – Praktika, Ausbildungsplätze, Teil- und Vollzeitjobs. Größter Vorteil: Die Firmen können hier ihre offenen Stellen ganz unkompliziert im eigenen Corporate Design posten, weil sich die Jobbörse an die eigenen Recruitingsysteme anbinden lässt. Das vereinfacht die Ausschreibungen erheblich. Besonders entscheidend für die Zielgruppe: Selbstverständlich funktioniert careers4refugees auch mobil. Neben der Telekom haben auch Unternehmen wie Accenture, Microsoft, Munich Re oder Goodgame Studios bereits Stellenangebote eingestellt.

Bewerbertrainings für Flüchtlinge

Mit careers4refugees schaffen wir mehr Transparenz auf dem Arbeitsmarkt. Wir wollen die Flüchtlinge aber auch beim Thema „Bewerbung“ unterstützen. Brodbeck: „Integration in den Arbeitsmarkt, das heißt zunächst einmal Jobsuche und Bewerbung. Eine Herausforderung sich hier zurecht zu finden – nicht nur für Neuankömmlinge.“ Weil er und sein Team Integration als Gemeinschaftsaufgabe sehen, haben Recruiting-Mitarbeiter nun gemeinsam mit der Haufe Akademie das Train-the-Trainer-Konzept entwickelt. Dabei schulen sie ehrenamtlich Kollegen oder Helfer von Flüchtlingsinitiativen. Die geben ihr Wissen anschließend in Bewerbertrainings an die Geflüchteten weiter.

Interesse an den „Train the Trainer“- Schulungsunterlagen? Dann klicken Sie einfach hier.

Die Telekom glaubt fest an Integration, deshalb leisten wir mit zahlreichen weiteren Hilfsmaßnahmen Unterstützung in der Flüchtlingshilfe.

Brünette Frau zeigt Daumen hoch

Auszeichnungen

Auszeichnungen im Bereich Verantwortung.