Konzern

Bestnoten für IP-TV "Entertain"

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Fachzeitschrift "connect" hat die TV- und Videoqualität der deutschen Festnetze getestet. Ergebnis: Bei IPTV liegt Entertain klar vorne, bei Web-TV behauptet sich die Telekom in der Spitzengruppe.

Wie kommen die Netze mit der hohen Belastung durch Video-Datenströme im Alltag klar? Dieser Frage ging connect nach und nahm von Mitte Dezember bis Mitte Januar rund 350.000 Einzelmessungen vor. Bei IPTV konnte das Angebot der Telekom im Vergleich mit Vodafone TV "rundum überzeugen", heißt es in der Fachzeitschrift. Entertain erhielt 444 von 500 möglichen Punkten und die Note "sehr gut". Vodafone TV kam auf 386 Punkte und "gut".

Pluspunkte bei den Umschaltzeiten Neben der Videoqualität sammelte die Telekom Pluspunkte bei den Umschaltzeiten mit der bei VDSL eingesetzten Fast-Zapping-Technik. Sie stellt den jeweils neu ausgewählten Sender über eine schnellere Direktverbindung zwischen Streaming-Server und Set-Top-Box bereit.

Bei den Messungen für IPTV prüften die Tester "typische Anwendungsszenarien" – wie Einschalten der Set-Top-Box, Kanalwechsel der Programme sowie die Videoqualität mit und ohne parallele Datenlast und Telefonate. Gemessen wurden dabei sowohl der Fernsehdienst, als auch Qualitätsparameter für Telefonie und Datenübertragung.

Leistungsstarke Angebote im Test Bei Web-TV wählte die connect-Redaktion für ihren Test besonders leistungsstarke Angebote aus: Die "Tagesschau in 100 Sekunden" und Youtube. Die Ergebnisse und vor allem die Unterschiede zwischen den einzelnen Netzbetreibern waren deutlich, schreibt die Redaktion. In der Gesamtwertung setzte sich Kabel BW (426 von 500 möglichen Punkten) auf den ersten Platz, dicht gefolgt von Telefonica/O2 (425 Punkte) und der Telekom (421 Punkte). Dabei erhielt die Telekom bei Videostreams in High Definition auf Youtube die höchste Punktzahl aller Wettbewerber.

Einbrüche bei günstigen Anbietern HD-Videos belasten die Netze mit ihrer größeren Datenmenge stärker. "Dabei fällt allerdings auf, dass sich vor allem bei günstigen Anbietern die Einbrüche bei Videoqualität und Reaktionszeiten deutlicher bemerkbar machen als bei den renommierten und teureren Netzen", heißt es im Testbericht der Fachzeitschrift.

Connect hat die Web-TV- und IPTV-Performance an Testanschlüssen der einzelnen Provider überprüft – an insgesamt 26 Standorten wie zum Beispiel München, Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt oder Berlin. Die IPTV-Dienste von Telekom und Vodafone wurden sowohl an klassischen DSL-Anschlüssen, als auch an VDSL-Leitungen getestet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.