Konzern

Deutschlandweit weitere 714.000 Anschlüsse geschaltet

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Telekom hat allein an einem Tag fast drei Viertel Million Haushalte und Betriebe an das schnelle Internet angeschlossen. Bundesweit wurden 714.000 Breitbandanschlüsse in Betrieb genommen, von Cap Arkona bis zum Bodensee.

Das reicht vom sachsen-anhaltinische Weißenfels mit knapp über 500 Anschlüssen bis hin zu Gelsenkirchen mit beachtlichen 48.000 Haushalten und Betrieben, die auf die neuen Geschwindigkeiten geschaltet werden. Den Kunden werden Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s geboten, im Upload 40 MBit/s.

Insgesamt werden im Jahr 2016 von der Telekom deutschlandweit rund 3,2 Millionen Anschlüsse in Betrieb genommen. Damit leistet die Telekom einen wichtigen Beitrag, um in Deutschland die Digitalisierung weiter voranzutreiben.

Milliarden-Investition für den Ausbau

Das Unternehmen investiert Milliarden für den Breitbandausbau in Deutschland. Allein 2016 bis 2018 sind es 12 Milliarden Euro. Im Mobilfunk erreicht die Telekom bereits heute über 85 Prozent der Bevölkerung mit LTE. Bis Ende 2018 sollen es 95 Prozent sein. Als erster Anbieter Deutschlands hat die Telekom das Hybrid-Angebot im Portfolio. Hier können Telekom-Kunden ihren Internet-Anschluss beschleunigen, indem Festnetz und Mobilfunk gebündelt wird.

Glasfasernetz der Telekom umfasst 400.000 km

Zudem ist die Telekom schon heute der Betreiber des größten Glasfasernetzes in Europa: 400.000 Kilometer umfasst das Telekom-Glasfasernetz, allein 120.000 Kilometer davon wurden in den vergangenen fünf Jahren verlegt. Bis Ende 2018 werden mehr als drei Viertel aller Haushalte in Deutschland mit schnellem Internet und Bandbreiten zwischen 50 und 100 Bit/s versorgt. Dazu werden schon jetzt die grauen Verteiler-Kästen an das Glasfasernetz der Telekom angeschlossen.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.