Konzern

Wütende Vögel werben für Handys

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Telekom hat eine neue internationale Kampagne gestartet. Aufhänger ist die beliebte Smartphone-App "Angry Birds".

Das von der finnischen Software-Firma Rovio entwickelte Spiel ist zurzeit eines der beliebtesten für Mobiltelefone. Ziel der Kampagne ist die Werbung für Smartphones, die auch preislich immer attraktiver werden.

Diese preisgünstigeren Geräte und die neuen attraktiven Datentarife ermöglichen mehr Kunden als jemals zuvor, in die Welt des mobilen Internet einzutauchen - getreu dem Motto "Erleben, was verbindet." Die neue Kampagne unterstreicht diesen Ansatz und lockte bereits mit einer überlebensgroßen Live-Version des Angry Birds-Spiels. Integrierte Kampagne Passanten, die an dem Spiel-Nachbau vorbeikamen, konnten mit einem Smartphone ein riesiges Katapult steuern, mit dem überdimensionale Angry Birds-Schaumstofftiere in Käfige geschleudert wurden - genau wie im Original-Spiel. Die Kampagne wurde bereits in Bulgarien gestartet und wird im Laufe des Sommers in Kroatien, der Tschechischen Republik, Griechenland, Ungarn und Rumänien fortgesetzt. Weitere Märkte sollen folgen. Die integrierte Kampagne wird über sämtliche Medien publik gemacht; es gibt einen TV-Spot, Artikel in Printmedien, Online-Aktivitäten und spezielle Dekorationen für die Telekom Shops. Das meistverkaufte Spiel Die App von Rovio ist im Apple App Store, im Android Market und im Ovi Store von Nokia das meistverkaufte Spiel aller Zeiten. Seit der Veröffentlichung Anfang 2009 wurde es 200 Millionen Mal heruntergeladen. Mehr als 40 Millionen Nutzer spielen dieses Spiel jeden Monat. Mit der Kampagne sollen vor allem Kunden angesprochen werden, die an einem Smartphone interessiert sind, aber noch keines haben.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.