Konzern

Gesund bei der Arbeit

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Telekom will Vorreiter einer proaktiven Gesundheitskultur sein. Und wir sind auf einem guten Weg. Ein Gesundheitsmanagement, das als reiner „Reparaturbetrieb“ funktioniert, ist nicht akzeptabel.

Gruppendiskussion sitzend.

Die Telekom entwickelt Angebote und Maßnahmen, die die Gesundheitskompetenz der Menschen im Unternehmen fördern und unterstützen.

Verantwortung für Gesundheit im Konzern Deutsche Telekom

Im Bereich Health & Safety Management (H&S) entwickelt ein Team unterschiedlicher Fachexperten Angebote und Maßnahmen, die die Gesundheitskompetenz der Menschen im Unternehmen fördern und unterstützen.
Darüber hinaus gewährleistet H&S auf nationaler Ebene die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Bereitstellung von zielgruppen-spezifischen Angeboten zur dauerhaften Steigerung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit sowie zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit erfolgt über ein bundesweites Netz von 130 Betriebsärzten, 120 Fachkräften für Arbeitssicherheit und 50 systemisch ausgebildeten Experten. Die psychologische Unterstützung beinhaltet die Beratung bei dienstlichen und privaten Sorgen.

Auf internationaler Ebene kommen konzernweit gültige und zentral gesteuerte Managementsysteme zum Einsatz. Die der Gewährleistung von Mindeststandards sowie dem Austausch von Erfolgsmethoden dienen.

Gesundheitsrisiken rechtzeitig erkennen

Ergebnisse aus der Mitarbeiterbefragung werden genutzt, um Gesundheitsrisiken rechtzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Hierbei legt die Deutsche Telekom besonderes Augenmerk auf die Bereitstellung von Maßnahmen zum Erhalt der psychischen Gesundheit sowie die angemessene Begleitung von Veränderungsprozessen.

Für unsere Bemühungen um die psychische Gesundheit unserer Mitarbeiter sind wir im Jahr 2010 mit dem Corporate Health Award, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales steht, ausgezeichnet worden.

FAQ