Special Trackathon

Worum geht es?

Die Ergebnisse unseres Hackathons „Smart Public Life“ aus 2017 werden weiter verfolgt. Die Lösungen sollen noch spitzer und spezifischer für das smarte Leben in der Stadt genutzt werden. Da der Fokus dieses Hackathons auf die nutzenstiftende Auswertung von WiFi-Daten liegt, haben wir den Begriff „WiFi Trackathon“ geprägt.

Die zentrale Frage: Wie können Mobilitätsdaten von Bürgern in Städten erfasst und genutzt werden können, um das Leben im öffentlichen Straßenverkehr zu optimieren?

Hier geht es um echte Cases von Städten, die mit Eurer Hilfe bereits morgen eingesetzt werden können.

Wir suchen die Besten der Besten Entwickler dieses Landes, die gemeinsam an definierten Challenges tüfteln. Die Ergebnisse werden bereits am folgenden Werktag geladenen Städtevertretern vorgestellt.

Wer, wo und wann?

13. und 14. September 2018 bei der Deutschen Telekom in Bonn. Herzliche eingeladen sind alle Entwickler & Designer, die sich für das Thema WiFi-Monitoring begeistern. Da wir maximal 40 Plätze zu vergeben haben, empfehlen wir euch schnell anzumelden.

Die Challenges

Challenge 1: Wie können Verkehrsbetriebe (Bus/Bahn) über WiFi Monitoring den Mobilitätsfluss ihrer Passagiere messen?
 (KPI: Wie viele Personen im Wagen, Verweildauer, Umsteiger, Linie, Ort, In/Out)
Challenge 2: Wie kann die Stadt über WiFi-Monitoring den Verkehrsfluss messen und auf dieser Basis planerisch optimieren?
 (KPI: Fußgänger, Fahrrad, Auto, innerstädtischer Pendler)
Challenge 3: Wie kann man auf Basis von WiFi-Verortung von Smartphones Bewegungsströme visualisieren und für städtische Planungen nutzbar machen? 
(KPI: Heatmap auf Karte mappen, Verweildauer an Ort)
Challenge 4: Wie können Mesh-/Netzwerke dabei unterstützen, den Datentransfer zwischen den Sensorknoten zu gewährleisten?
(KPI: n Sensorknoten mit hohem Datendurchsatz in einem Mesh-Verbund - aber nur ein Knoten mit Cloud-Connection)

Über den Wettbewerb

  • Entwickler (Profis)Gemeinsam mit Deinem Team arbeitest du an einen der vier Challenges und programmierst diese innerhalb von 24 Stunden.
  • Designer
    Du weißt wie man aussagekräftige Dashboards entwickelt und Zahlen leicht verständlich visualisiert. Du hilfst den Teams, die Ergebnisse auf den Punkt zu bringen und zu pitchen.
  • WNodeMCU ESP8266 ESP-12E Lua CH340 WiFI WLan IoT Lolin
  • Sensoren, Boards, Display´s (OLED)…Alles was wir für unsere Experimente benötigen
  • Leute, die sich bestens mit WiFi Monitoring auskennen
  • Leckeres Essen und ausreichend Taurin und Koffein-haltige Getränke ;-)
  • 3D Drucker

Wir empfehlen euch im Vorfeld …. Einzurichten/durchzulesen:

ARDUINO IDE: Das ist die Basis für die Entwicklung und die Programmierung der NodeMCU ESP8266
VisualStudio 2017: Für fortgeschrittenes Programmieren und Debuggen bietet sich VISUAL Studio an. In Kombi mit vMicro eine sehr mächtige IDE
visualMicro: Das Plug in für die MCU Entwicklung unter VS 2017

13. September 2018
09.00 Uhr     Akkreditierung
10.00 Uhr     Begrüßung
10.15 Uhr     Einführung in die Technik
11.30 Uhr     Einteilung in die Gruppen
11.45 Uhr    Start Coding Phase (open end für alle)

14. September 2018
10:30 Uhr      Ende Coding-Phase der Profis
10.00 Uhr      Vorbereitung Pitches
11.00 Uhr      Ergebnispräsentation
12.30 Uhr      Preisverleihung

  • Euren Computer
  • Euer Handy
  • Innovations- und Erfindergeist
  • Spaß
  • Durchhaltevermögen
  • Auf Wunsch: Du kannst auch deine eigene IoT Hardware (RaspberryPi, Arduino und Co.) mitbringen und verwenden 
  • Gestaltet die Zukunft Eurer Stadt
  • Fördert die Tech-Kultur, knüpft neue Kontakte und tauscht Euch zu Smart City aus! 
  • Fördert Eure Skills oder gewinnt Einblicke im Programmieren
  • Gewinnt mit Eurem Team den Hackathon und zeigt was Ihr draufhabt
Futuristische Skyline

Smart City

So unterstützt die Deutsche Telekom Städte bei der digitalen Transformation. Und das europaweit.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.