Medien

Das Paneuropäische Netz (Pan-Net)

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Pan-Net, das gemeinsame europaweite Produktionsmodell der Deutschen Telekom, stellt eine völlig neue länderübergreifende und cloud-basierte Plattform für die Telco der Zukunft dar. Die gesamte Produktionslogik wird von traditionellen Hardware-Plattformen in eine virtuelle Umgebung verlagert, die auf den neuesten Technologien rund um IP, Software-Defined Networksund Virtualisierung beruht.


Symbolbild Junge mit Raketen-Flügeln


Mit Pan-Net wird die Deutsche Telekom in der Lage sein, Synergieeffekte zu erzielen und für herausragende Servicequalität und Kundenerlebnisse zu nutzen. Die jeweiligen Landesgesellschaften des Konzerns in Europa und deren Kunden werden zudem von kürzeren Markteinführungszeiten bei neuen und innovativen Services profitieren Die Deutsche Telekom kann mithilfe dieser innovativen Struktur neue Services innerhalb weniger Tage in ganz Europa anbieten.

Kernstück ist die Zusammenführung der nationalen Produktionsplattformen zu einer schlanken und hochgradig agilen Infrastruktur-Cloud, die auf mehrere Rechenzentren in Europa verteilt ist. Damit wird ein komplett modularer, aber harmonisierter Servicekatalog verfügbar sein, aus dessen standardisierten Service-Elementen eine Auswahl getroffen werden kann. Diese Elemente können von den Landesgesellschaften für ihre Kunden zusammengestellt und mit lokalen Besonderheiten oder auch Komponenten Dritter gebündelt werden.

Deutsche Telekom Pan-Net s.r.o.

Die Deutsche Telekom Pan-Net s.r.o. ist ein in Bratislava (Slowakei) gegründetes und ansässiges internationales Unternehmen. Es konzipiert, betreibt und steuert das gemeinsame pan-Europäische Netz und gehört zum Konzern Deutsche Telekom.

Das Unternehmen sieht sich bei der Transformation der gesamten Telekommunikationsbranche in der Rolle eines ambitionierten und mutigen Pioniers , da es vollständig neue Regeln in der Telco Produktion aufstellt und damit nachweist, dass im Telekommunikationsgeschäft Synergien und Geschäftsmodelle noch weitreichender entwickelt werden können als bisher. 2015 als neue Geschäftssparte der Deutschen Telekom gegründet, trägt das Unternehmen die Gesamtverantwortung für die Entwicklung und Bereitstellung von Services für die Landesgesellschaften der Telekom in Europa.

Pan-Net nimmt Gestalt an

Als einziger Betreiber in Europa baut die Deutsche Telekom bereits eine Netzarchitektur auf, die den Einsatz einer einheitlichen standardisierten Infrastruktur über Ländergrenzen hinweg ermöglicht. Statt in jeder Landesgesellschaft ähnliche Services und Produkte separat zu entwickeln, zu produzieren und Infrastruktur zu bereit zu stellen, hat der Konzern beschlossen, die Produktionsinfrastruktur zu einer europaweiten Infrastruktur-Cloud zusammenzufassen.

Dazu wurden in Europa lokale Pan-Net-Einheiten aufgebaut, über die das paneuropäische Netz betrieben wird. In 2016 wurde das erste Back-End-Datacenter im ungarischen Budapest und das erste Service-Operation-Center im rumänischen Bukarest errichtet. Das zweite Back-End-Datacenter wurde in 2017 im polnischen Warschau errichtet. Erste Services wie Nachrichtendienste, Voice-over-LTE oder E-Mail werden bereits für mehrere Ländergesellschaften auf dem paneuropäischen Netz produziert.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.