Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
28. November 2014, Nr. 38

Themen der Woche - anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember 2014

Gesetzliche Vorgaben übererfüllt:
Etwa 9.000 Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung arbeiten bei der Telekom in Deutschland. Das entspricht einer Schwerbehindertenquote von gut 6,4 Prozent. Damit übererfüllt die Deutsche Telekom die gesetzlich vorgeschriebene Mindestanforderung von fünf Prozent - auch im Vergleich mit vielen anderen deutschen Wirtschaftsunternehmen.

Ausbildung mit Hindernissen:
Gute 100 schwerbehinderte junge Menschen nehmen bei der Telekom die Chance auf eine Berufsausbildung wahr. Für die Ausbildungsfähigkeit ist eine frühzeitige Heranführung und Förderung bereits in der Schulzeit durch Berufsorientierung und entsprechender Praktika notwendig .So arbeitet die Telekom mit der Anna-Freud-Schule in Köln zusammen, um schwerbehinderten Jugendlichen eine berufliche Perspektive zu eröffnen.

Neue Perspektiven:
Die Reintegration schwerbehinderter Menschen in die Arbeitsprozesse des Konzerns ist eine gesellschaftliche Verpflichtung zu der sich die Deutsche Telekom ausdrücklich bekennt. Dafür sind gezielte Coachings und Qualifizierungsmaßnahmen notwendig. Die Telekom bietet schwerbehinderten Mitarbeitern unter anderem Qualifizierungsmaßnahmen als Schnupperphase "on-the-job" an.

Leben mit Behinderung:
Was das bedeutet, ist den meisten unbekannt. Deshalb stellt die Deutsche Telekom allen weiterführenden Schulen in Deutschland das Unterrichtsmaterial "Leistungsstark mit Handicap" kostenlos zur Verfügung. Neben der Vermittlung von fachlich-kognitiven Kompetenzen geht es bei den Schulungsmaterialien vor allem um die Entwicklung von Toleranz und Empathie sowie den Abbau von Klischees und Vorurteilen.
www.telekom.com/leistungsstark-mit-handicap

HR-Hotline für Hörbehinderte: Ab sofort gibt es die HR-Services bei der Telekom auch als Hotline für hörbehinderte Kolleginnen und Kollegen. Wer nicht mehr nur auf dem schriftlichen Wege oder im Online-Chat seine Personalfragen beantwortet bekommen möchte, kann sich nun in der Gebärdensprache an einen HR Kollegen per Videotelefon wenden. So kommen neben den Kunden der Telekom nun auch die Mitarbeiter in den Genuss dieses besonderen Services.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 142 Millionen Mobilfunkkunden sowie 31 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2013). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 229.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte der Konzern einen Umsatz von 60,1 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.