Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
25. Juli 2014, Nr. 20

Themen der Woche

Sicherheitsreport: Viele Eltern geben zu, dass sie nicht genau wissen, was ihre Kinder im Internet tun. Dabei ist ihre größte Sorge, dass ihre Kinder zu viele persönliche Informationen über sich preisgeben. Dies ergab der alljährliche Sicherheitsreport, den das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt. Knapp die Hälfte - 49 Prozent - der befragten Eltern räumte ein, dass sie die Internetaktivitäten ihrer Kinder nur schwer überblicken.

Pilotbetrieb mit Azubis: In Düsseldorf und Würzburg testet die Telekom erstmals das mobile und flexible Arbeiten mit Auszubildenden. Die Aufgaben können nun auch außerhalb des Büros von unterwegs oder von zu Hause aus erledigt werden. In den Büros wird auf das so genannte Desk-Sharing gesetzt: Es gibt keine festen Schreibtische mehr, sondern sie werden mit mehreren Kollegen geteilt. Der gewünschte Platz wird zuvor in einem Buchungssystem "reserviert".

Täglich neue Jobs: Wer auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven bei der Telekom ist, sollte sich die App „Jobs & More“ aufs Handydisplay laden. Die App bietet neben der internationalen Jobsuche unter anderem einen Guide fürs mobile Bewerben, Favoritenlisten und natürlich Links zu den Unternehmensnachrichten auf Facebook, Youtube und Twitter. Dort werden täglich neue Jobs "gezwitschert".

Zukunft braucht Herkunft: Über 150.000 ehemalige Mitarbeiter der Telekom sind dem Unternehmen als Ruheständler heute noch verbunden. Mit dem Programm "Zukunft braucht Herkunft" will das Unternehmen den Austausch mit den Ehemaligen intensivieren. Damit das keine kommunikative Einbahnstraße wird, sollen die Ehemaligen die dafür geeigneten Dialog-Plattformen selbst auswählen. Mehr dazu unter www.telekom.com/ehemalige.

Ausgezeichnet: Der Berliner Professor Sahin Albayrak hat das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten - unter anderem für sein Engagement für die Telekom Innovation Laboratories (T-Labs). Als einer der „Gründungsväter“ hat Albayrak maßgeblich dazu beigetragen, dass die Labs zur größten Innovationschmiede Europas reiften. Seit ihrer Gründung vor zehn Jahren haben die T-Labs über 900 nationale und internationale Erfindungen zum Patent angemeldet.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 142 Millionen Mobilfunkkunden sowie 31 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2013). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 229.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte der Konzern einen Umsatz von 60,1 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.