Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
25. September 2015, Nr. 36

Themen der Woche

Gelöste Bindungen: Hoch spezialisierte Fachkräfte kommunizieren weltweit in Special-Interest Communities. Nicht mehr Organisationszugehörigkeit, sondern nur noch die fachliche Expertise leitet Loyalitäten. Die gelösten Bindungen führen zum Ende der Organisierbarkeit. Das ist eine der provokanten Thesen der Telekom-Studie "Arbeit 4.0", die in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen erstellt wurde. Die komplette Studie finden Sie HIER.

Autodidakten: Jugendliche bringen sich wesentliche Kenntnisse selbst bei und außerschulischer Kompetenzerwerb verstärkt Chancenungleichheit. Das sind Ergebnisse einer von der Deutschen Telekom Stiftung in Auftrag gegebene Untersuchung zur Frage, wie Jugendliche Kompetenzen im Umgang mit neuen Technologien erwerben? Für die Zusammenfassung klicken sie den LINK. Die Langversion finden sie bitte HIER.

Sprechzeit: Konflikte im beruflichen und privaten Umfeld, Belastungen und Stress am Arbeitsplatz, berufliche und private Veränderungen oder der Umgang mit Suchtmitteln sind nur einige Themen, die seit Mai 2003 von der "Sprechzeit", der Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung der Telekom betreut werden. Der Name ist Programm: Mitarbeiter sprechen streng vertraulich mit den Beratungsprofis, die Experten nehmen sich ausreichend Zeit, um nach Lösungen zu suchen.

Inklusion: Das Flottenmanagement der Deutschen Telekom, die Telekom Mobility Solutions, bietet Öko- und Fahrsicherheitstrainings auch für gehörlose Mitarbeiter in ganz Deutschland an. Das Angebot richtet sich an Beschäftigte aus der Technik und dem Technischen Service. Pro Kurs gibt es neun Plätze. Unterstützt werden die Kursteilnehmer von jeweils drei Dolmetschern, die mit Hilfe der Gebärdensprache den Dialog zwischen Trainern und Teilnehmern ermöglichen.

DKMS: Nachdem zwei Kollegen im sozialen Netzwerk der Telekom ihre Kollegen um Hilfe bei der Stammzellenspendersuche für Verwandte baten, kamen bei mitarbeiterorganisierten Typisierungsaktionen für die DKMS zu den über 10.000 registrierten Telekom Mitarbeitern mehr als 250 neue Spender hinzu. Der Aufruf erhielt mehr als 200 Kommentare, die weitere Typisierungsaktionen bewarben und dazu beitrugen, mehr neue Spender für die DKMS zu finden.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.