Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
6. November 2015, Nr. 42

Themen der Woche

140 Zeichen für Service: Die Service-Plattform "Telekom hilft" feiert ihr fünfjähriges Bestehen. Mittlerweile suchen rund 130 Mitarbeiter des internetbasierten Kundenservices nach Lösungen für mehr als eine halbe Million Kunden. Mit einer Handvoll Kollegen hat es im Mai 2010 gestartet, damals war Twitter gerade noch in den Kinderschuhen. Heute ist das Team mit 130 Mitarbeitern einer der größten internetbasierten Kundenservicekanäle von Telekommunikationsanbietern.

Die menschliche Domäne: Ist Automatisierung von Arbeit unausweichlich oder wird es auch künftig Arbeitswelten geben, die dem Menschen vorbehalten sind, wie etwa nicht-lineares Denken. Die Automatisierung hört da auf, wo Kreativität anfängt. Maschinell nicht substituierbar sind darüber hinaus beispielsweise Unternehmerische Kompetenz, Innovation, die Beherrschung der Maschinen. Die Automatisierung von Arbeit scheint aus heutiger Sicht daher endlich.

Die Hilfe geht weiter: Für eine rasche Integration der aus Kriegs- und Krisengebieten Geflüchteten hat die Telekom im September über 70 Praktika auf "workeer.de" angeboten, mit refugees.telekom.de ein eigenes Portal etabliert. Ab dem nächsten Ausbildungsjahrgang 2016 wird die Telekom speziell für Geflüchtete 100 Ausbildungsangebote zur Verfügung stellen. Das Angebot umfasst die gesamte Bandbreite der Ausbildung, also Einstiegsqualifizierung, Berufsausbildung und Duales Studium.

Zukunftskonzept Ausbildung: Telekom und Verdi einigen sich auf Gesamtpaket zur Zukunftssicherung der Ausbildung. Neben der inhaltlichen Weiterentwicklung der Ausbildung ging es auch um die Zahl der Auszubildenden und der Ausbildungszentren. Gestärkt werden sollen etwa Business Know-How, kreative und unternehmerische Mentalität, digitale Kompetenz und lebenslanges Lernen. Die künftigen 2200 Azubis und Duale Studenten werden in 35 Ausbildungshubs ausgebildet.

Arbeit ohne Grenzen: Gehört die Nine-to-Five-Arbeitswelt wirklich schon der Vergangenheit, hat uns die Zukunft schon eingeholt? Hochqualifizierte Spezialisten erbringen längst Arbeitsleistung rund um die Welt, sie arbeiten in Projekten oder als Projektmanager. Qualifikationen sind global transparent und vergleichbar. Die räumliche Präsenz oder Verortung der Personen, die ihre Ergebnisse einbringen spielt keine Rolle mehr. Arbeit erlangt damit erstmals die gleiche Mobilität wie Kapital.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.