Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
14. Mai 2015, Nr. 17

Themen der Woche

Angstfrei arbeiten: Drohung, Gewaltfantasien oder Stalking: Das können einschneidende Erlebnisse mit Beeinträchtigung des Alltages sein. Mitarbeiter, die solche Grenzüberschreitungen erleben erhalten Unterstützung von Claudia Brandkamp und Jürgen Wolf. Die beiden Bedrohungsmanager der Telekom wurden jetzt für ihre Arbeit von der Association of European Threat Assessment Professinals (AETAP) zertifiziert. Das ist bisher bei europäischen Unternehmen einzigartig.

Ausgezeichnete Altersvorsorge: Die betriebliche Altersversorgung der Telekom wurde in diesem Jahr bereits mit drei renommierten Preisen ausgezeichnet: 1. Preis bei den portfolio institutionell Awards als bester Pensionsfonds, 2. Platz beim Deutschen bAV Preis für die Harmonisierung der Altersvorsorgeangebote und 3. Platz ebenfalls beim Deutschen bAV Preis für die Integration von Altersvorsorge als flexibler Bestandteil des neuen Benefit Budgets für Führungskräfte.

Fackel gegen Korruption: Die Telekom hat in Athen eine internationale Kampagne gegen Korruption gestartet. In Anlehnung an das olympische Feuer nehmen so genannte "Compliance Fackeln" ihren Weg zu Mitarbeitern in verschiedenen Ländern auf. An jeder Station sollen Mitarbeiter dann Zeichen gegen Korruption setzen. Beendet wird die Kampagne am 9. Dezember, dem Welt-Anti-Korruptions-Tag.

Fair Feiern! - Das ist für die Stadt Regensburg Programm. Mit dem Aufruf auf mehr Rücksichtnahme und Tolleranz sollen Anwohner und Altstadt geschont und dennoch ausgelassen gefeiert werden. Azubis der Telekom fühlten sich angesprochen und haben sich beteiligt. Die Idee: Ein Kurzfilm über Toleranz und Rücksichtnahme. Der Anreiz für die Feiernden sich diesen anzusehen ist die für 60 Minuten kostenlose Nutzung von Telekom-Hotspots.

Kita-Streik: Der Streik in den städtischen Kindertagesstätten bringt viele berufstätige Eltern in die Bredouille. Die Deutsche Telekom kann die Auswirkungen für ihre Mitarbeiter gut abfedern. So verfügt das Unternehmen an vielen großen Standorten über eigene Kita-Plätze und Eltern-Kind-Büros. Außerdem bietet das Unternehmen eine Kinder-Notfallbetreuung an und unterstützt die Eltern nach Möglichkeit durch flexible Arbeitszeiten.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.