Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
14. Januar 2016, Nr. 01

Themen der Woche

Selbstmanagement als Kernqualifikation: Durch die bedarfsgerechte Vergabe von Aufträgen an Arbeitskraft-Unternehme lösen sich traditionelle Arbeitszusammenhänge und -abläufe auf. Die Arbeitszeit setzt sich zusammen aus Mikro-Arbeitszeiten verschiedener Aufgaben, die der Arbeitnehmer nach Bedürfnis und Fähigkeit zusammenstellt. Das ist eine der Thesen der Telekom-Studie "Arbeit 4.0" in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen. Kompletter Beitrag hier.

Digitaler Hörsaal: Mit dem "Magenta MOOC" hat die Deutsche Telekom 2014 zum ersten Mal ihre Mitarbeitenden weltweit zur Teilnahme an einem konzerneigenen Massive Open Online Course eingeladen. Neben der Wissensvermittlung durch Video-Dozenten stand vor allem die virtuelle Zusammenarbeit der Teilnehmer in kleinen Teams im Focus. Der zweite Magenta MOOC wird im April dieses Jahres an den Start gehen

Netz der Zukunft: Die Deutsche Telekom finanziert ab sofort den bereits bestehenden Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Technische Universität Dresden. Der Forschungsauftrag an den Lehrstuhl umfasst gleich mehrere Aspekte der nächsten Generation eines gemeinsamen, einheitlichen Kommunikations-Standards. Gesucht werden neue, disruptive Konzepte für die Weiterentwicklung des Mobilfunks, Netze und Cloud in enger Zusammenarbeit mit dem Konzern.

Lesepaten gesucht: Beim Vorlesen und Lesen auch MINT lernen - das ist eines der Ziele der Zusammenarbeit der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung Lesen. Gemeinsam suchen die Stiftungen ehrenamtliche MINT-Vorlesepaten, die Kinder im Kita- und Grundschulalter dabei unterstützen, ihre Sprachkompetenzen zu verbessern und sich gleichzeitig mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Inhalte zu erschließen. Weitere Informationen hier.

Wir schaffen was: Über 250 Beamte der Deutschen Telekom unterstützen bereits das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bei der Bearbeitung von Asylanträgen. Außerdem hat die Telekom bislang rund 100 Immobilien für die Unterbringung von Flüchtlingen angeboten, über die Hälfte der Fläche wird bereits für die Flüchtlingshilfe genutzt. Zusätzlich wurde ein Informationsportal für Flüchtlinge aufgebaut.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 142 Millionen Mobilfunkkunden sowie 31 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2013). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 229.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte der Konzern einen Umsatz von 60,1 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.