Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
18. November 2016, Nr. 43

Themen der Woche

Am Puls der Mitarbeiter: 127.273 Personen, soviel wie in einer kleinen Großstadt Menschen wohnen, haben an der konzernweiten Pulsbefragung der Telekom im November teilgenommen. Zweimal im Jahr wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Konzern mit Hilfe von 15 Fragen der Puls gefühlt. Damit haben sich 73% der Mitarbeiter an der „kleinen Schwester“ der Mitarbeiterbefragung beteiligt. Die Ergebnisse gibt es Mitte Dezember.

Forschung: Mit dem mobilen Spiel „Sea Hero Quest“ setzt die Telekom im Rahmen ihrer Initiative Game for Good Maßstäbe in der Demenzforschung. Rund 2,5 Millionen Menschen haben damit anonyme Daten über Navigationsverhalten und Orientierungsvermögen zu Studienzwecken „erspielt“. Die Ergebnisse der Studie sind jetzt auf der Neuroscience Conference im kalifornischen San Diego vorgestellt worden. Mehr unter: http://www.seaheroquest.com

Smart School: Die Saarbrücker Gesamtschule Bellevue wird digitale Musterschule. Auf Initiative des deutschen Digitalisierungsverbands BITKOM haben sich verschiedene Unternehmen, darunter die Telekom, zusammengeschlossen, um die Musterschule aufzubauen. Diese soll als Vorreiter und Best-Practice dienen, um die dringend notwendige Digitalisierung des Bildungswesens, insbesondere des Schulwesens, zu beschleunigen. Mehr unter: www.bitcom.org

Gesundmacher: Die Flexibilisierung von Arbeit (flexible Arbeitszeiten und Arbeitsorte) hat positiveAuswirkungen auf die Gesundheit von Mitarbeitern, da sie mit verringerten Arbeits- und Familienkonflikten und reduzierter emotionaler Erschöpfung einhergeht. Das ist eine von zehn Kernthesen einer Studie zum Thema Digitalisierung und Gesundheit der Universität St. Gallen im Auftrag der Barmer GEK. Projektpartner ist die Telekom. Die Studie gibt es auf Anfrage.

Digitale Verantwortung: Wer führt wen in die Zukunft? Beschwört der digitale Wandel einen Generationenkonflikt herauf? Oder bewirkt er ein harmonischeres Zusammenspiel der Generationen? Ein 22-köpfigen Expertenteam aus Politik, Wirtschaft, Start-ups, Kirche , Schulen und Universitäten diskutierte in Berlin unter der Schirmherrschaft von Telekom-Aufsichtsrätin, Stephanie Kreusel über die Chancen und Risiken der Digitalisierung.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurde rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Fuenf-Teilen-Symbolbild

Fünfzeilenwoche

Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom AG

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.