Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
27. Januar 2017, Nr. 03

Themen der Woche

Comeback: Mit der digitalen Transformation und ihren Auswirkungen auf die Arbeitskultur wird HR zum Schlüsselfaktor. Spielte die Personalabteilung strategisch bisher nur eine untergeordnete Rolle, hat sie mit ihrer Verantwortung für Talent Management und New Work nun maßgeblichen Einfluss auf den Unternehmenserfolg, sagt Transformationsexperte Marc Wagner von der Telekom-Tochter Detecon in einem Beitrag für die Computerwoche. Hier der ganze Artikel.

Jobkiller? Stehlen Roboter unsere Jobs? Diese Frage hat Telekom-Personalvorstand Christian P. Illek jetzt mit Konzernmitarbeitern aus aller Welt diskutiert. Mit von der Partie war der humanoide Roboter „Pepper“, der die Telekom-Beschäftigten „launig“ begrüßte. Illeks Fazit: Der Einsatz von intelligenten Maschinen wird immer mehr kommen – aber dabei gilt stets, dass die Maschine für den Menschen da ist und nicht umgekehrt. Lesen Sie dazu auch dieses Management zur Sache.

Kompetenzen: Die Telekom erprobt ab Februar mit ausgewählten Unternehmensbereichen ein strategisches Skillmanagement. Ziel dieses Pilotprojekts ist es, die vorhandenen Kompetenzen der Mitarbeiter in einer Konzerndatenbank transparent zu machen, um sie für eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit zu steuern und weiterzuentwickeln. 1.800 Beschäftigte nehmen an dem Projekt teil. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Führungskräfte wählen? Die Unternehmenskommunikation der Deutschen Telekom wagte das  Experiment. Vier Mitarbeiter wurden von ihren Kollegen für ein Jahr als Mitarbeitervertreter in das Führungsgremium der Abteilung gewählt. Das Ziel: mehr Transparenz, flachere Hierarchien und neue Sichtweisen im Führungskreis. Seit Januar tagt das Gremium in der neuen Zusammensetzung. Wiederwahl nicht ausgeschlossen.

Arbeit4.0: Georg Pepping, Personalchef der T-Systems fordert eine strategische Weiterentwicklung der Führungs- und Unternehmenskultur. Arbeit 4.0 sei kein Selbstzweck, so Pepping im Kundenmagazin „Best practice“ des Unternehmens. Sie soll Unternehmen wie Mitarbeiter produktiver und damit erfolgreicher machen. Basis dafür sei ein vertrauensbasiertes Management, flexible Arbeitsumgebungen und ein ausgereiftes Co-Working. Den ganzen Artikel gibt es hier.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil

Fuenf-Teilen-Symbolbild

Die Fünfzeilenwoche

Ansichten und Meinungen zu Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom AG.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.