Medien

FÜNFZEILENWOCHE

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die wöchentliche Infomail für Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom.
17. Februar 2017, Nr. 06

Themen der Woche

Furchtlos: Etwa zwei Drittel der Entscheider in deutschen Unternehmen befürchten nicht, dass Roboter ihnen ihre Jobs streitig machen können, gut ein Drittel macht sich allerdings Sorgen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Telekom. Befragt wurden 1000 Entscheider in mittelständischen und großen Unternehmen (Mitarbeiter 100+/500+). Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen.

Engagiert: Noch nie gab es so viele Bewerbungen von Auszubildenden für den Telekom-Wettbewerb „Verantwortung gewinnt“. 47 Projekte von engagierten Telekom-Nachwuchskräften gingen 2016 bei der Jury ein. Sieger wurde ein Team aus Hamburg: Deren Projekt "Refugees@T" initiierte ein wöchentliches treffen mit Geflüchteten. Dabei gibt es Bewerbungstipps und Einblicke in den Ausbildungsberuf des Fachinformatikers und Systemelektronikers.

Dienstleister: Wenn es um die qualifizierte Besetzung von Vakanzen bei Behörden geht, fällt häufig der Name Vivento. Der Personaldienstleister der Deutschen Telekom wurde vor mehr als zehn Jahren gegründet und hat sich fest am Behördenmarkt etablieren können. Vivento ist übrigens auch der größte Personalunterstützter für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Etwa 700 Telekom-Mitarbeiter sind für das BAMF tätig.

Gern gesehen: Rund 250 Mitarbeiter der Deutschen Telekom haben die Bundeswehr in den vergangenen Jahren als Arbeitgeber für sich entdeckt und sich für einen Wechsel entschieden. Dabei finden die engagierten und lebenserfahrenen Telekom-Beamten in der unterschiedlichsten Bereichen ein neues Betätigungsfeld: im Personalmanagement, im Haushalts- und Kassenwesen, im Facility Management, in der Vertrags- oder Antragsbearbeitung, in der Beschaffung oder im Einkauf.

Grippeschutz: Rund 9000 Mitarbeiter haben an der Grippeschutzkampagne 2016/17 der Deutschen Telekom teilgenommen, und sich kostenlos gegen Grippe impfen lassen. Verwendet wurde ein Vierfach-Impfstoff, der Schutz gegen vier verschiedene Grippestämme gleichzeitig bietet. Die Deutsche Telekom führt jedes Jahr eine Grippeschutzkampagne auf freiwilliger Basis durch, die flankiert wird durch Informationen rund um das Thema Prävention.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil

Fuenf-Teilen-Symbolbild

Die Fünfzeilenwoche

Ansichten und Meinungen zu Arbeits- und Sozialthemen der Deutschen Telekom AG.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.