Medien

Schüler lernen dank T-City mehr über den Schall

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Neue Klassenkisten für die Grund- und Hauptschulen

T-City stellt den Grundschülern in Friedrichshafen auch in diesem Jahr wieder Klassenkisten zur Verfügung. Nachdem es im vergangenen Jahr um Luft ging, dreht sich in diesem Jahr alles um Klang und Schall.

Das erste Exemplar übergaben die Leiter der T-City Repräsentanz und der FN-Dienste, Ferdinand Tempel und Dr. Jürgen Kaack, am Dienstag der Grund- und Hauptschule Fischbach. Die anderen Schulen in der Stadt erhalten in den nächsten Tagen ihre Klassenkisten, deren neueste Version sich mit dem Phänomen des Schalls beschäftigt. Eine elfte "Schallkiste" ging bei der Einweihung am vergangenen Freitag an die neue Wissenwerkstatt.

"Neugier, Lust auf Technik und technische Lösungen, darauf kommt es an, wenn junge Leute begeistert werden sollen. Dafür bietet der Unterricht mit den Klassenkisten in den Grund- und Hauptschulen ideale Voraussetzungen", erklärte Oberbürgermeister Josef Büchelmeier im Vorfeld der Übergabe.

Was sind Schallwellen und wie entstehen sie? Was geschieht im Inneren unserer Ohren? Und wie bringen Instrumente Klang hervor? Die Grundschüler in Friedrichshafen können diesen Fragen bald mit eigenen Experimenten auf den Grund gehen – die neuen Klassenkisten mit Versuchsmaterialien, Ordnern und Arbeitsblättern sowie einer Video-CD machen es möglich. "Mit den Klassenkisten bringen wir den innovativen Geist von T-City in die Schulen" sagte Jürgen Kaack von den FN-Diensten in seinem Grußwort. "Wenn wir die jungen Leute für die Wissenschaft begeistern, entwickeln sie ein Bewusstsein für die Vorteile der neuen Technologien und tragen das auch in ihre Familien."

Die Idee der Klassenkisten geht auf die Deutsche Telekom Stiftung zurück. "Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Schülern und Jugendlichen den sozialen Mehrwert technischer Innovationen zu vermitteln", sagte Ferdinand Tempel. Schon im letzten Jahr hatte die Stiftung Klassenkisten zum Thema "Luft und Luftdruck" konzipiert, die ebenfalls den Grundschulen in Friedrichshafen zur Verfügung gestellt wurden. "Schüler und Lehrer waren einhellig begeistert", so Tempel.

Und auch die Haupt- und Realschulen in Friedrichshafen gehen nicht leer aus: Ihnen spendiert T-City insgesamt elf Mathekoffer für die Jahrgangsstufen 5 bis 10. Diese Materialsammlung hatte die Deutsche Telekom Stiftung 2008 zum Jahr der Mathematik herausgegeben. Die Mathekoffer werden Mitte Februar an die Schulen geliefert.

Weitere Informationen zu den Klassenkisten gibt es auf der Internetseite der Telekom Stiftung unter www.telekom-stiftung.de .

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.