Verantwortung

"Teachtoday" für den sicheren Umgang mit Kommunikationsmedien

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Warum Medienkompetenz im digitalen Zeitalter so wichtig ist, erläutert Vorstandsmitglied Thomnas Kremer auf dem Deutschen Schulleiterkongress.

Bereits seit 2008 unterstützt die Telekom die Initiative "Teachtoday". Sie gibt Schülern, Lehrern und Eltern Hilfestellungen für das digitale Lernen und den sicheren Umgang mit modernen Kommunikationsmedien. Der Deutsche Schulleiterkongress bot jetzt eine besonders gut geeignete Möglichkeit, dieses Engagement der Telekom einem interessierten Fachpublikum aus Bildungseinrichtungen und Schulverwaltungen vorzustellen.

Thomas Kremer, kommissarischer Personalvorstand und Vorstandsmitglied Datenschutz, Recht und Compliance, erläuterte im Kurzinterview mit Moderatorin Nina Ruge, warum es so wichtig ist, dass Schüler in unserer zunehmend digitalisierten Welt von Anfang an ein Bewusstsein dafür entwickeln, wie sie sich im Worldwide Web und Sozialen Medien verhalten sollen. "Meistens haben Kinder und Jugendliche kein Bewusstsein dafür, wer alles ihre Botschaften lesen kann. Ihnen ist häufig nicht klar, dass sie ihre Spuren im Internet nicht einfach wieder löschen können. Wir sprechen hier von der digitalen Tätowierung", sagte Kremer. Dabei sei die Medienkompetenz im digitalen Zeitalter zu einer unverzichtbaren Fähigkeit für alle Menschen geworden. Deutschland ist ein wichtiger Treiber der Digitalisierung; deshalb sollten auch Schulen mit innovativen Konzepten und einer neuen Lernkultur auf die immer digitaler werdende Welt reagieren.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.