Verantwortung

Europäischer Betriebsrat

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Intensiver Austausch zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretung auf der europäischen Ebene.

Auch das Jahr 2013 war bei der Deutschen Telekom geprägt von vielen Organisationsmaßnahmen, die grenzübergreifenden Charakter hatten und damit dem Europäischen Betriebsrat (EBR) der Deutschen Telekom vorzustellen waren. Der EBR mit derzeit 32 Mitgliedern hat sich bereits seit Jahren als wichtiger Dialogpartner der Deutschen Telekom etabliert und vertritt die Interessen der Beschäftigten im Konzern Deutsche Telekom innerhalb der EU-Länder. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 19 Projekte und Maßnahmen in fünf Sitzungen des EBR bzw. seines Präsidiums vorgestellt. All diese Projekte hatten Auswirkungen auf mindestens zwei europäische Länder beziehungsweise waren von generellem Interesse im globalen Kontext. „Intensiv, manchmal kontrovers, aber immer vertrauensvoll“ - so charakterisiert Friederike Mayer, ständige Vertretung der Arbeitgeberseite im EBR bis Juni 2015, die Zusammenarbeit mit diesem Gremium. Die Deutsche Telekom schätzt und unterstützt ausdrücklich diesen konstruktiven Austausch und wird ihn auch im nächsten Jahr entsprechend fortführen.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.