Verantwortung

Herzenssache zum Wohle von Kindern

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Mehr als eine halbe Million Euro spendeten die Unternehmen OTE und COSMOTE im vergangenen Jahr an 14 Nichtregierungsorganisationen zum Wohle von Kindern.

Während einer Veranstaltung in der OTE-Zentrale in Marousi (Griechenland) übergaben die Unternehmen OTE und COSMOTE insgesamt 550.000 Euro für Kinder an Nichtregierungsorganisationen. Damit bekundeten beide Unternehmen, wie sehr ihnen das Schicksal der Kinder des Landes am Herzen liegt.

Ein Herz für Kinder “Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder zeigen konnten, dass wir ein Herz für Kinder haben. Kinder sind unsere Gegenwart und Zukunft. Auch unter den schwierigen Umständen werden wir unsere Unterstützung für notleidende Kinder fortsetzen", erklärte Michael Tsamaz, Vorstandsvorsitzender und Präsident von OTE, im Anschluss an die Veranstaltung.

Kinder in Not Für OTE ist es das neunte und für COSMOTE bereits das 13. Jahr, in dem beide Unternehmen an Nichtregierungsorganisationen spenden, die sich um Kinder in Not kümmern. Der Spendenbetrag ist ein Teil der Umsätze aus Laden- und Internetverkäufen während der Weihnachtsfeiertage sowie aus Gebühren für SMS und MMS, die über Neujahr von COSMOTE-Kunden verschickt wurden.

Initiative "Love Institution" OTE übergab einen Betrag von 230.000 Euro. Die von COSMOTE im Rahmen der Initiative "Love Institution" gespendete Summe belief sich auf 320.000 Euro. Mit diesem Geld unterstützen sie die Organisationen bei der Durchführung ihrer zahlreichen Aktionen zum Wohle von Kindern. Darüber hinaus verzichteten die beiden Unternehmen darauf, Geschenke und Karten zu Weihnachten zu kaufen und spendeten diesen Betrag statt dessen an drei Wohltätigkeitsverbände.

Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass der Beitrag des Konzerns zu Programmen im Rahmen der Corporate Responsibility insgesamt höher ausfiel als im vorangegangenen Jahr und sich 2011 auf mehr als sechs Millionen Euro belief.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.