Verantwortung

Kalorienlauf für bedürftige Kinder

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

T-Mobile Polen initiierte die nationale Kampagne "Help Measured in Kilometres“ ("Hilfe gemessen in Kilometern“), um körperlich behinderte Kinder mit Prothesen und Rehabilitations-Maßnahmen zu unterstützen.

Bei dem vier Monate dauernden Wohltätigkeitsprojekt wurde den Teilnehmern im Zwei-Wochentakt ein neues Laufpensum aufgegeben. Alle zurückgelegten Strecken wurden addiert und von T-Mobile Polen in Geldspenden für die Hilfsorganisation "You Are Not Alone TVN Foundation“ umgerechnet. Über drei Millionen Hamburger verbrannt So kamen in kurzer Zeit 40 Millionen Kilometer mit Joggen, Walken, Roller-Skaten, Rollstuhl-Sport und Radfahren zusammen. Insgesamt wurden überwältigende 2.000 Milliarden Kalorien verbrannt (das entspricht dem Verzehr von rund 3,5 Millionen Hamburgern), 200 Millionen Minuten Aktivitäten verzeichnet und 1 Million Zloty (etwa 245.000 Euro) gesammelt. Eine eigens entwickelte Smartphone App diente als Motivations-Coach die alle physischen Aktivitäten der Teilnehmer zusammenrechnete und aufbereitete. 250.000 Teilnehmer Bei der Aktion wurde T-Mobile Polen von Partnern aus Industrie und Medien unterstützt. Bekannte Journalisten, Sportler und Schauspieler des Landes halfen außerdem, das Projekt populär zu machen. Mit dem gesammelten Geld werden Kinder unterstützt, die durch Unfälle oder Krankheiten physisch eingeschränkt sind. Die landesweite Kampagne "Help Measured in Kilometres“ mobilisierte über 250.000 Menschen und fand ihren finalen Höhepunkt während des 35. Warschauer Marathons.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.