Konzern

Christian Fischer

0 Kommentare

Betrug per Fax bleibt auch 2020 ein Thema

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Man sollte es nicht glauben, aber das Fax als Kommunikationskanal scheint weiterhin für Kriminelle attraktiv zu sein. So wunderte sich ein Handelspartner der Deutschen Telekom AG über den angeblichen Wunsch von CEO Tim Höttges, doch bitte eine Sonderausgabe des „The Heavy Industry Magazine“ mit Anzeigen-Schaltungen zu unterstützen. Dieser ging per Fax zu. 

Betrug per Fax bleibt auch 2020 ein Thema.

Betrug per Fax bleibt auch 2020 ein Thema.

Bei näherem Hinschauen war der Betrug jedoch leicht auszumachen. Der oder die Täter hatten sich zwar viel Mühe gegeben. Allerdings stimmte weder die Absenderadresse mit der offiziellen Firmenanschrift überein, noch wurde das Fax in Bonn, sondern scheinbar von Katar aus versendet. 

Die Deutsche Telekom befindet sich bei dieser Masche in guter Gesellschaft. Bereits im Oktober hatte Siemens einen nahezu identischen Fall geschildert.  
 

181015-Datenschutzratgeber

Datenschutzratgeber: Sicher digital

Wir machen Sie stark gegen digitale Plagegeister und geben konkrete Antworten auf typische Fragen unserer Kunden. Übersichtlich sortiert. Leicht verständlich. Und ohne Umschweife.

FAQ