Marke

Eine Marke – eine Farbe

Die Marke Telekom

„Erleben, was verbindet“ oder international: „Life is for sharing“. Das ist unser Slogan und zugleich unser Anspruch. Er bringt das Markenversprechen der Deutschen Telekom auf den Punkt. Gemeinsam mit dem markanten „T“, unserer Markenfarbe Magenta und dem einprägsamen Sound-Logo, bietet er Orientierung in einer digitalen Welt, die immer komplexer wird. 

Life is for sharing

Unser Slogan ist unser Anspruch: "Erleben was verbindet" oder international "Life is for sharing".

Wir ermöglichen unseren Kunden den Zugang zu den vielfältigen Möglichleiten dieser Welt. Als vertrauenswürdiger Partner begleiten wir sie auf diesem Weg  – und sorgen auch dafür, dass niemand zurückbleibt. Dafür steht die Marke Telekom. In Deutschland, unserem Heimatmarkt, und in rund 50 Ländern dieser Erde. 

Aber wenn es um Kommunikation geht, zählt nicht nur das beste Produkt. Vielmehr geht es darum, Ideen, Meinungen und besondere Momente miteinander zu teilen. Und zwar unabhängig davon, wann uns danach ist oder wo wir uns gerade befinden. Teilen bereichert unser Leben. Dank Digitalisierung lassen sich die Grenzen von Ort und Zeit zunehmend überwinden. Das hat die Art der Kommunikation insgesamt verändert. 

Auch in Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt hat der Sharing-Gedanke, also die Idee des Teilens, in den vergangenen Jahren eine ungeheure Wirkung entfaltet. Bei der Positionierung unserer Marke haben wir uns bereits früh an diesem Gedanken orientiert. Heute ist die Sharing-Economy ein globales Phänomen, und diese Entwicklung zeigt, wie richtig wir damit lagen. Auch unser Markenversprechen „Erleben, was verbindet“ bezieht sich sehr konkret auf die universelle Idee des Teilens. 

Damit stellen wir das gemeinschaftliche Erleben in den Mittelpunkt. Also etwas, das jeden von uns betrifft. Entsprechend ist unsere Marke auch für alle Zielgruppen gleichermaßen relevant, ob jung oder alt, und über alle Grenzen hinweg. 

Auf diese Weise haben wir unsere Marke Telekom entscheidend weiterentwickelt. Bei Gründung des Unternehmens 1995 lag der Fokus zunächst noch auf der Technologie und auf internationalem Wachstum. Mit einem erweiterten Angebot und neuen Produkten kamen auch neue Bereiche hinzu, und wir wurden in immer mehr Ländern aktiv. Dabei schufen wir eine Vielzahl von Absendermarken: von den nationalen und internationalen Geschäftseinheiten über Produkte und Dienstleistungen bis zu den Tarifen. Das Bild der Marke insgesamt wurde zunehmend diffus. 

Logoentwicklung

1994 Logo nach der Ausgliederung aus der Deutschen Bundespost, 1995 Logo zur Gründung der Deutschen Telekom AG, 2007 „T“ als einheitliche Dachmarke, anfangs noch mit Digitlinie zur Visualisierung von Datenübertragung, 2013 reduziertes Logo als internationale Dachmarke.

Zugleich nahm die Konvergenz zu. Einstmals getrennte Technologien wuchsen zusammen. Auch das erforderte ein neues, integriertes Denken. Deshalb begannen wir im Jahr 2007, den zersplitterten Markenauftritt zu bereinigen und konsequent auf einen einfachen gemeinsamen Nenner zu bringen. Alles wurde unter einem Dach gebündelt, unter dem „T“. 

Aber natürlich ging es nicht um visuelle Aspekte allein. Ebenso wichtig war die inhaltliche Neuausrichtung des Unternehmens. Mit der Einführung von „Erleben, was verbindet“ verschob sich der Fokus. Nicht mehr die Lösung technischer Fragestellungen beschreibt seither die Marke. Sondern ein übergeordneten Nutzen. Die Telekom, so unser Versprechen, ermöglicht es, Erlebtes miteinander zu teilen.  

Mit dieser Positionierung sind wir bestens aufgestellt. Anpassungen an den Markenzeichen bleiben davon unberührt. So setzen wir seit einem Design Relaunch im Jahr 2013 unsere Markenfarbe Magenta noch mutiger ein. Neben der Farbe Magenta bleibt das Logo unser stärkstes Signet. Dazu haben wir es weiterentwickelt – und dabei auf das Wesentliche verkürzt. Die Anzahl der kleinen Digits – so nennen wir die Quadrate, die unser T-Logo einrahmen – wurde reduziert. Seitdem steht erstmals europaweit das T als starkes Zeichen für Kommunikation.

Entsprechend unserer Markenpositionierung greifen wir für reichweitenstarke Kampagnen echte Geschichten auf. Sie erzählen von echten Menschen und entfalten ihre ganze Magie erst dadurch, dass sie geteilt werden. Von Paul Potts, der die Menschen mit seiner Stimme zu Tränen rührt, bis zu Bob Carey. Der Amerikaner hatte eine ganz besondere Idee, seiner schwerkranken Frau zu zeigen, dass er an sie denkt. Mit Fotos aus aller Welt, auf denen er in einem rosa Ballettkostüm posiert.

Unser Markenversprechen machen wir darüber hinaus mit unserer internationalen Markenkommunikation erlebbar. So ermöglichten wir 250 Katy Perry-Fans, am Dreh eines neuen Videos teilzunehmen – und diesen unvergesslichen Moment zu teilen. Mit dem Musiker Thomas D stellten wir das Projekt „Million Voices“ auf die Beine – einen Online-Chor mit über 13.500 Menschen. Als Adel Tawil für den  Song „Unsre Lieder werden eins“, dazu aufrief, ihm Playlisten mit Lieblingsliedern zu schicken, nutzten 30.000 unsere Plattform, um ihre Listen hochzuladen. Und mit der App „The Lenz“ vereinten wir 2017 reale und virtuelle Welten, als Fans die nur digital existierenden Mitglieder der erfolgreichen Band Gorillaz auf dem eigenen Smartphone zu Leben erwecken konnten. 

Mit der Kampagne „Game for Good“ übernehmen wir Verantwortung und zeigen, welche Bedeutung „Life is for Sharing“ erlangen kann. Rund vier Millionen Menschen haben inzwischen das Mobile Game „Sea Hero Quest“ gespielt und dabei wertvolle Daten für Forschung im Kampf gegen Alzheimer gesammelt. 

Wir sind eines von nur wenigen Unternehmen, die international über ihre Markenfarbe erkannt werden. Den Farbton Magenta haben wir bei unserer Gründung sehr bewusst gewählt, um uns und unsere Marke im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnologie eindeutig zu positionieren. Und um uns als modernes Dienstleistungsunternehmen vom Wettbewerb zu unterscheiden. Heute ist Magenta ein eingetragenes Markenzeichen in der Europäischen Union, den USA und weiteren Ländern. Und wir profitieren von der hohen Bekanntheit der Farbe, die als eindeutiges Wiedererkennungs- und Differenzierungsmerkmal fungiert.

Die Farbe Magenta

Die Farbe Magenta. 

Auf diese Weise hat Magenta auch eine Klammerfunktion, die alle Landesgesellschaften des Telekom-Konzerns verbindet. Und die auch nach innen wirkt und so zur Identifikation mit unserem Unternehmen beiträgt. In jüngsten Umfragen erklärten vier von fünf Mitarbeitern, dass sie stolz auf die Marke sind. Einen Stolz, den viele von ihnen auch zeigen – mit den Produkten unser Linie LoveMagenta.com.

Das Resultat dieser konsequenten und stringenten Markenführung bescheinigen uns regelmäßig Rankings wie Brand Finance: Seit 2014 sind wir Europas wertvollste Telekommunikationsmarke. Auch Millward Brown bestätigt im „Brand Z“ Ranking diese Top-Werte. Demnach sind wir nach SAP Deutschlands wertvollste Marke. Und auch im aktuellen Ranking der „Brand Finance Global 500“ (Stand 2018) ist die Telekom – hinter Mercedes-Benz und BMW – Deutschlands drittwertvollste Marke.

Brand FinanceGlobal 50040,2 Mrd. US $2018
BrandZGlobal 100, Germany Top 50
 
41,5 Mrd. US $2018
InterbrandBest German Brands12,9 Mrd. EUR2015


Alles im Blick

Ihre Auswahl:

Die Fantastischen Vier spielen im Rahmen der IFA 2018 in Berlin einen exklusiven Telekom Street Gig.

Medien

Die Fantastischen Vier in 360 Grad

1 Woche

Konzert-Szene auf Smartphone

Medien

Wacken im Livestream bei MagentaMusik 360

3 Wochen

Parookaville Mainstage bei Nacht

Medien

Parookaville: bestes Telekom-Netz für...

4 Wochen

Telekom zeigt das Electro-Festival Parookaville im Livestream auf MagentaMusik 360.

Medien

Parookaville im Livestream bei MagentaMusik 360

5 Wochen

Gewinner Keypod mit intelligenter Technologie

Medien

Kleidung die verbindet: Keypod gewinnt ersten Platz bei Fashion Fusion 2018

6 Wochen

Telekom zeigt Europas größtes Hip-Hop-Festival im Livestream auf MagentaMusik 360.

Medien

Europas größtes Hip-Hop-Festival auf MagentaMusik...

8 Wochen

eSports

Medien

Deutsche Telekom steigt in eSports ein

9 Wochen

70.000 Musikfans verwandelten den Nürburgring für drei Tage (1.-3. Juni) in eines der größten Festivalgelände weltweit.

Konzern

Über vier Millionen Fans sehen Rock am Ring

10 Wochen

Ein erfolgreiches MagentaMusik 360-Jahr

Medien

Telekom rockt Konzert-Streaming

10 Wochen

ELI mit Adel Tawil

Medien

ELIs Traum geht weiter: Telekom zeigt Jam-Session mit Adel Tawil

11 Wochen

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.