Konzern

Hackathon #AIHack4Diversity

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Neues lernen, sich ausprobieren, Netzwerken – Stimmen der Teilnehmer vor dem Hackathon der Deutschen Telekom AG zum Thema Künstliche Intelligenz (englische Kurzform AI).

190930-Hackathon

Eröffnung des AI Hackthons 2018: Senior Expertin Artificial Intelligence Kenza Ait Si Abbou begrüßt die Teilnehmerinnen des AI Hackathons.

Sich ausprobieren, neue Kontakte knüpfen und Spaß haben – das sind nur drei der Gründe, warum sich TeilnehmerInnen aus der ganzen Welt für den AI-Hackathon für „Diversity Teams“ der Deutschen Telekom AG anmelden. Programmierer und Programmiererinnen, Data Scientists oder Studierende aus den Bereichen Machine Learning und künstliche Intelligenz kommen am 24. und 25. Oktober im Berliner hubraum der Telekom zusammen, um sich in gemischten Teams der Herausforderung zu stellen und Preise zu gewinnen. Unter dem Motto „Empower Diversity“ setzen sich die Teams optimalerweise aus Menschen unterschiedlicher Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Behinderungen, Bildung, sexueller Identität oder anderen individuellen Aspekten zusammen.

Vielfältige Teams erzielen meist bessere Ergebnisse

„Beim Hackathon #AIHack4Diversity werden wir gemeinsam coden und aufzeigen, wie vielfältige Teams häufig bessere Resultate erzielen können als homogene Teams“, sagt Kenza Ait Si Abbou, Senior Expert Artificial Intelligence Telekom AG und Organisatorin des Events. Die Teams analysieren Honeypot Datensätze, digitale Fallen im Internet, die absichtlich Angreifer anlocken, indem Schwachstellen über das Internet simuliert werden. Unter Anwendung von maschinellem Lernen (einem Teilgebiet der KI) sollen im Rahmen des Hackathons Auszüge der Honeypot-Daten analysiert werden, um beispielsweise neue Angriffsmuster zu erkennen oder Angreifergruppen zu klassifizieren.

Netzwerken ist der Schlüssel zum Erfolg für Teilnehmerin Thea John.

Netzwerken ist der Schlüssel zum Erfolg für Teilnehmerin Thea John. 

Netzwerken ist der Schlüssel zum Erfolg für Teilnehmerin Thea John (21), um sich in einem männerdominierten Umfeld zu behaupten. Die Studentin strebt den Bachelor an, um dann als Software Entwicklerin zu starten. „Ich glaube gerade als Frau hat man viele Chancen, die wahrgenommen werden sollten. Engagement kann einem viele Türen öffnen und gute Netzwerke schaffen. Um dann aber wirklich Karriere zu machen, muss man diese Netzwerke auch nutzen lernen,“ sagt sie.

Auch der Bolivianer Marcelo Berazaín (28) wird dabei sein, drei Hackathons hat er schon bestritten,  nun möchte er sich außerhalb von Bolivien beweisen, neue Kontakte knüpfen und nach Anstellungsmöglichkeiten Ausschau halten. Marcello:  “Ich habe von dem Hackathon von einem Freund erfahren und ich bin sehr motiviert, an einem Hackathon in einem neuen Land außerhalb von Bolivien teilzunehmen.  Zudem kann das Software Entwicklungsumfeld sehr umkämpft und herausfordernd sein, damit ist das die perfekte Möglichkeit, herauszufinden wo ich stehe.”

Hackathon bringt Entwickler voran 

Marcelo Berazaín reist aus Bolivien zum Hackathon an um internationale Kontakte zu knüpfen.

Marcelo Berazaín reist aus Bolivien zum Hackathon an um internationale Kontakte zu knüpfen. 

Thea fasst Ihre Motivation zur Teilnahme so zusammen: „Ein Hackathon macht natürlich erstmal sehr viel Spaß. Zusätzlich kann man dann auch so viel Neues Lernen und sich mit interessanten Leuten verknüpfen. Ich glaube man kann eigentlich nur als Gewinnerin aus einem Hackathon kommen.“ Und Marcello fügt hinzu: “Ich glaube diese Art Veranstaltung ist die beste Art, die Fähigkeiten von Entwicklern voranzubringen und ihre Kompetenzen im Teamumfeld zu testen.”


Zusätzlich zum Zugewinn an Erfahrung kämpfen die Teams um insgesamt 10.000 Euro Preisgeld. Um die Herausforderung optimal zu lösen sind Kompetenzen in Machine Learning, Domain Kenntnisse im Bereich Cyber Security, Data Science, Design Thinking, UX/Design, Pitch Mastery für die Teams hilfreich. Die Teilnahme am AI Hackathon der Deutschen Telekom AG ist kostenlos, gesucht werden technisch versierte und interessierte Menschen aus allen Bereichen. Hier geht’s zur Anmeldung.

Hackathon

#AIHack4Mobility

Hackathon zum Thema künstliche Intelligenz – für vielfältige Teams.

FAQ