Konzern

Joseph Williams

0 Kommentare

IoT Partnerschaft für das Gebäudemanagement der Zukunft

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Gebäude und Räume digital steuern ist das Ziel des weltweit tätigen Gebäudedienstleisters ISS Facility Services. Gemeinsam mit der Deutschen Telekom-Tochter T-Systems testete ISS verschiedene Einsatzmöglichkeiten der IoT Service Buttons im Gebäudemanagement.

200624-IoT-Partnerschaft

Beide Unternehmen verbindet eine langjährige Partnerschaft im Bereich des Internet der Dinge (IoT). Ingo Hüttemeyer (Head of Digital Excellence und IoT) und Daniel Wittkuhn (Head of Solution Development) von ISS sprechen über die Bedeutung von Partnerschaften im digitalen Zeitalter. Sie beschreiben IoT-Anwendungen im Gebäudemanagement und sprechen über den Nutzen des IoT-Ökosystems von T-Systems. Beide blicken in die Zukunft des industriellen Gebäudemanagements und wie IoT der Telekom dabei unterstützen kann. 

Gründung der Deutschen Telekom IoT GmbH zum 1. Juli 2020

Mit der Ausgründung des IoT-Geschäftes in eine selbständige GmbH zum 01. Juli 2020 will die Telekom am Markt schneller werden. Wettbewerber im IoT-Umfeld sind besonders beweglich und haben schlanke Entscheidungsstrukturen. Die eigenständige Deutsche Telekom IoT GmbH (kurz: DT IoT) soll die Position der Telekom in diesem Wachstumsmarkt stärken. „Als eigenständiges Unternehmen sind wir agiler und können den schnell wachsenden IoT-Markt besser bedienen“, sagt Rami Avidan, Geschäftsführer der Deutschen Telekom IoT GmbH. Die neu gegründete DT IoT verantwortet das gesamte IoT-Geschäft der Deutschen Telekom - vom technischen Vertrieb über das Lösungsdesign bis zur Produktion.
 

Symbolbild Vernetzung

Internet der Dinge

Mehr und mehr begleitet uns das Internet der Dinge im Alltag.

FAQ