MWC: Telekom mit Besucher-Rekord

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Auf dem Mobile World Congress 2019 (MWC) positionierte sich die Telekom erneut als europäischer Vorreiter im Bereich 5G: Mit einer spektakulären Messearchitektur und interaktiven Exponaten zeigte sie, was im Netz der Zukunft schon heute möglich ist.

Der Telekom-Stand auf dem Mobile World Congress

Der Telekom-Stand auf dem Mobile World Congress verzeichnete mit rund 25.000 Besuchern einen Zuwachs von fast fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Der Stand der Telekom beim MWC lud die Messebesucher zum Erleben und Mitmachen ein. Mit mehr als 2.400 Ausstellern aus aller Welt ist der MWC in Barcelona die wichtigste internationale Messe der Telekommunikationsbranche. Auch in diesem Jahr kamen weit über 100.000 Besucher nach Barcelona, um die digitalen Trends und Technologien der Zukunft zu erleben. Viele von ihnen zog es auf den Stand der Telekom: Dieser verzeichnete mit rund 25.000 Besuchern einen Zuwachs von fast 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr – und erreichte damit erneut einen Besucherrekord.

„5G gets real“

Die diesjährige Messeinszenierung unter dem Motto #TAKEPART (#DABEI) machte die Potentiale von 5G hautnah erlebbar. „Auf 1.200 Quadratmetern haben wir Live-Erlebnisse aus den unterschiedlichsten Bereichen gezeigt, sowohl für Consumer als auch für die Industrie“, sagt Antje Hundhausen, Leiterin Brand Experience bei der Deutschen Telekom. Die zentrale Botschaft: Das Netz der Zukunft bietet schon heute eine faszinierende Vielfalt an Möglichkeiten. Als Vorreiter, Treiber und Wegbereiter digitaler Transformation schafft die Telekom die Grundlage dafür, dass alle Menschen an der neuen, digitalen Welt teilhaben können.

Interaktive Exponate

Besonders das Augmented-Reality-Spiel „Codename: Neon“, entwickelt in Kooperation mit Niantic, zog die Besucher in seinen Bann: Via Mobilfunk und Augmented Reality können mehrere Spieler dabei in Echtzeit miteinander interagieren. Möglich macht dies die sogenannte Edge-Cloud, die die Rechenleistung ganz nah zum Endgerät und damit zum Spieler bringt – ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie 5G Gaming-Erlebnisse revolutioniert. Mit dem Exponat „Tangible Virtuality“ wiederum wurden Besucher selbst Teil der digitalen Welt. Via Virtual Reality konnten sie gemeinsam in eine futuristische Welt eintauchen und mit ihr interagieren.

Welche Potentiale 5G für die Industrie birgt, zeigte die Telekom unter anderem in Kooperation mit OSRAM. Gemeinsam mit dem führenden Hersteller von Leuchtmitteln und -systemen wurde ein innovatives Campus-Netz speziell für Unternehmen umgesetzt. Per Video-Live-Schaltung ins OSRAM-Werk nach München konnten die Besucher live verfolgen, wie etwa Transportwagen künftig mithilfe von 5G gesteuert werden: die intelligente Fabrik für die Industrie 4.0.

Weitere Highlights: die „Smart Cities App“ für die digitalisierte Stadt und der „IoT Solution Optimizer“ – ein Werkzeug, mit dem Unternehmen schnell und wirtschaftlich die Komponenten für ihr Geschäftsfeld im Internet der Dinge zusammenstellen können.

Fokus: Customer Experience

„Der MWC ist die internationale Plattform für Networking und für die Präsentation von Neuheiten. Unsere Kunden, aber auch Partner und Analysten wollen die Produkte hautnah erleben“, so Antje Hundhausen. „Mit unserem innovativen Konzept hat die Telekom genau das möglich gemacht – und so gezeigt, was mit der Technik der Zukunft schon heute möglich ist.“
 

Die Deutsche Telekom auf dem MWC 2019 in Barcelona, Blick auf den Stand.

MWC Barcelona

Das Motto in Barcelona ist Intelligente Konnektivität, wie sie der neue Kommunikationsstandard 5G künftig liefert.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.