Symbolbild Länderbeteiligung Schweiz

Konzern

Die Deutsche Telekom in der Schweiz

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Wir betrachten die Zusammenarbeit zwischen Österreich und der Schweiz als große Chance, die Zukunft von T-Systems maßgeblich mitzugestalten. Dank der gemeinsamen Kundenstrukturen in den Bereichen Industrie, Logistik, Automotive und Gesundheit schaffen wir Synergien für Unternehmen. 

Geschäftskunden

Durch Bündelung unserer Kräfte wird das internationale Portfolio vor Ort sogar noch besser verfügbar. Die beiden Länder sind sich strukturell und in Bezug auf ihre Portfolios ähnlich und ergänzen sich hervorragend. Durch enges Zusammenspiel schaffen wir eine schlankere Organisation, nutzen länderübergreifende Synergien, bündeln unser Experten Know-how und können so den Marktangang wettbewerbsfähiger gestalten.
Mit einem digitalen Portfolio unterstützt T-Systems seine Kunden auf dem Weg zu einer realen, skalierbaren Ende-zu-Ende- Digitalisierung. Dabei stehen vier Schwerpunktbereiche im Vordergrund: Multi-Cloud & Infrastruktur, Konnektivität, Digitalisierung und Sicherheit. T-Systems „Alpine“ konzentriert sich in erster Linie auf Cloud-Services, Sicherheit, SAP, Konnektivität und Automation.

Ausblick

Für 2020 erwartet T-Systems generell eine steigende Nachfrage nach Lösungen in den Bereichen Big Data Analytics, Business Intelligence (BI), IoT und Security. Unternehmen haben die Zeichen der Zeit erkannt und richten ihr Hauptaugenmerk auf Sicherheitskonzepte. Ein weiterer Schwerpunkt für T-Systems ist die Orchestrierung von Multi-Cloud-Lösungen. Das Jahr 2020 wird im Zeichen von 5G stehen und allem, was damit verbunden ist, insbesondere Echtzeitanwendungen und Campus-Netze für die Industrie.

Im Jahr 2020 wird der Geschäftsbetrieb von T-Systems in der Schweiz auf Deutsche Telekom Global Business Solutions Schweiz AG (DTGBS, 10 Mitarbeiter) und T-Systems Schweiz AG (560 Mitarbeiter) aufgeteilt. Der TK-Betrieb wird an die DTGBS unter dem Dach von Telekom Deutschland übertragen, während die IT-Lösungen bei T-Systems verbleiben. Beide Unternehmen behalten ihre jeweilige Zentrale in Zollikofen in der Nähe von Bern.

Internationalitaet-Mitarbeiter

Lernen Sie uns kennen

Telekom Standorte und Beteiligungen im Überblick.

FAQ