Symbolbild Länderbeteiligung Niederlanden

Konzern

Die Deutsche Telekom in den Niederlanden

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

T-Mobile Netherlands ist einer der größten Telekommunikationsanbieter der Niederlande und versorgt seine Privat- und Geschäftskunden mit bahnbrechender Konnektivität.

Lösungen für Privat- und Geschäftskunden

T-Mobile Netherlands bietet Privat- und Geschäftskunden unkomplizierten, attraktiven Zugang zu Telekommunikationsdiensten, Mobilfunk- und Festnetztelefonie, Internet und interaktivem Fernsehen.

Dabei nimmt die Bedeutung des Unternehmens als Marktherausforderer kontinuierlich zu. T-Mobile war der erste niederländische Anbieter, der eSIM einführte und mit einer bahnbrechenden Konvergenzlösung durch Integration von Festnetz und Mobilfunk (FMC) Aufsehen auf dem Festnetzmarkt erregte. 

Darüber hinaus widmet sich T-Mobile Netherlands weiterhin intensiv der Verringerung des Energieverbrauchs und CO2-Ausstoßes sowie der Abfallreduzierung. Im Rahmen der Recycle-Bewegung und der Partnerschaft mit „Closing the Loop“ konzentriert sich das Unternehmen darauf, weniger elektronische Abfälle zu produzieren sowie Wiederverwendung und Recycling von Smartphones zu fördern.

T-Systems hat in den Niederlanden mehr als 30 Großkunden, darunter Heineken, Shell und FrieslandCampina. Das Unternehmen ist auf Cloud-, SAP- und Konnektivitätslösungen in den Sektoren Fertigung, Einzelhandel, Handelstransport und Logistik fokussiert und verzeichnete in den vergangenen drei Jahren ein Wachstum von über 15 %. Die Digitalisierung ist ein zentraler Baustein der Unternehmensstrategie und wird in den kommenden Jahren maßgeblich zum Wachstum beitragen.

Ausblick

T-Mobile Netherlands wächst kontinuierlich und konnte 2019 eine sehr positive Geschäftsentwicklung verzeichnen. Im Vergleich zu 2018 stieg der Umsatz um 44,5 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Das bereinigte EBITDA AL wurde um 21,5 Prozent auf 0,5 Milliarden Euro gesteigert. Dieser Anstieg war in erster Linie auf die Übernahme von Tele2 zurückzuführen. Selbst ohne diesen Effekt verzeichnete T-Mobile Netherlands ein Umsatzwachstum von 1,6 Prozent und einen Anstieg des bereinigten EBITDA AL um 19,4 Prozent. Die hervorragende Marktposition des Unternehmens wurde durch die Gewinnung von 83.000 neuen Mobilfunkkunden und 18.000 neuen Breitbandkunden allein im vierten Quartal 2019 unterstrichen.

Im Jahr 2020 wird T-Systems Nederland b.v. entsprechend den umfassenden Veränderungen innerhalb des Konzerns dedizierter Anbieter für IT- und digitale Services. Telekommunikationsdienste werden an die DT Global Business Solutions – ein verbundenes Unternehmen von Telekom Deutschland – übertragen. Zwischen beiden Unternehmen wird es weiterhin eine enge Abstimmung geben und die Positionierung auf dem Markt wird nach wie vor als Ende-zu-Ende-Player erfolgen, was die Bereitstellung von Konnektivität als Service einschließt. 

T-Systems Nederland wird im Jahr 2020 in die Deutsche Telekom Business Solutions übertragen, ein verbundenes Unternehmen von Telekom Deutschland. Deutsche Telekom Systems Solutions wird mit Wirkung vom 1. Oktober zur juristischen Einheit und bleibt ein zu 100 % verbundenes Unternehmen von T-Systems International.

Internationalitaet-Mitarbeiter

Lernen Sie uns kennen

Telekom Standorte und Beteiligungen im Überblick.

FAQ