EAN

Frei zur redaktionellen Nutzung im Zusammenhang mit der Deutschen Telekom.

European Aviation Network

EAN LTE-basiertes Bodennetz

Die integrierte EAN-Bodennetzkomponente besteht aus rund 300 LTE-Basisstationen in den 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie der Schweiz und Norwegen.

European Aviation Network

EAN LTE-basiertes Bodennetz

Das Bodennetz von EAN unterscheidet sich stark von "normalen" LTE-Netzen: Es kann mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.200 km / h und in Höhen von 10 km arbeiten, um die Flugzeuge über dem Boden zu erreichen.

European Aviation Network

EAN LTE-basiertes Bodennetz

Eis und Schnee sind während eines beträchtlichen Teils des Jahres in Norwegen üblich. EAN-Antennen sind für extreme Temperaturen von bis zu -40 ° C ausgelegt. (Quelle: https://brandcentre.norkring.com/image-bank/working-at-sites/)

European Aviation Network

EAN Satellite Access Station

Die EAN Satellite Access Station in Nemea, Griechenland, dient als Gateway zwischen dem EAN S-Band Satelliten und dem Mobile Satellite Services (MSS) Terminal in Flugzeugen.

European Aviation Network

EAN Endgeräte

Die EAN ACGC (Aviation Complementary Ground Component) LTE-Antenne (rechts) stellt die Kommunikation zum Bodennetzwerk sicher, während das EAN Mobile Satellite Services (MSS) -Terminal (links) mit dem S-Band-Satelliten kommuniziert.

European Aviation Network

EAN Airline Kunden

Die International Airlines Group (IAG), zu der British Airways, Iberia, Aer Lingus und Vueling gehören, ist der EAN-Erstkunde. Passagiere von British Airways werden ab Mitte 2018 als erste den EAN-Service genießen. (Quelle: A321 in flight http://mediacentre.britishairways.com/imagelibrary/categories)

European Aviation Network

EAN Endgeräte

Das kleine und leichte ACGC-Modul ist am Boden des Flugzeugrumpfes befestigt und wurde speziell entwickelt, um den aerodynamischen Widerstand zu minimieren.

European Aviation Network

European Aviation Network

Der erste EAN-Testflug in Großbritannien Mitte November war ein voller Erfolg. Das Team arbeitete hart, um sicherzustellen, dass jedes Detail vorbereitet wurde.

European Aviation Network

European Aviation Network

Wir haben es geschafft! Das Team in Stuttgart erreichte einige Wochen vor dem ersten Testflug die erste Live-Verbindung zwischen der Bordausrüstung eines Flugzeugs - hier noch im Kofferraum eines Vans - und einer LTE NodeB (Basisstation).

European Aviation Network

European Aviation Network

Einer der EAN-Antennenstandorte in Stuttgart. Die weiße Antenne und die unten am Mast befestigten Funkköpfe stellen die EAN-Abdeckung für den Luftraum über der Stadt und ihre Umgebung zur Verfügung.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.