Medien

Marion Kessing

8 Kommentare

5G: Mehr Frequenzen, mehr Innovationen, mehr Erlebnis

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Ausbau: Mehr als fünf 5G Standorte pro Tag im Januar
  • Highspeed 5G jetzt in über 180 Städten und Gemeinden
  • 700MHz Spektrum für 5G
Telekom 5G Ausbau

Der 5G Ausbau der Telekom geht auch 2022 ungebremst weiter. © DTAG

Das 5G Netz der Deutschen Telekom steht auch 2022 für schnellen Ausbau und Innovation. Allein im Monat Januar haben die Technik-Teams 159 weitere neue 5G Standorte ins Netz gebracht. Das sind mehr als fünf Standorte pro Tag. Insgesamt funken mittlerweile über 63.000 Antennen mit 5G. Über 90 Prozent der Bevölkerung können die neueste Mobilfunk-Generation bereits nutzen. Neben der breiten Versorgung steht vor allem das besonders schnelle 5G auf der 3,6 GHz Frequenz im Fokus. Die Telekom hat nun bereits mehr als 4.000 5G-Antennen in diesem Band in Betrieb. Über 180 Städte und Gemeinden profitieren davon. Im Laufe des Jahres will die Telekom auch ihre 700 MHz-Frequenzen für 5G einsetzen.

„Unser 5G Ziel für dieses Jahr ist es, das Kundenerlebnis permanent zu verbessern“, so Walter Goldenits, Technikchef der Telekom Deutschland. „Dazu werden wir weiter zügig ausbauen und setzen vor allem auch auf Netzinnovationen. Alle unsere Antennen im 3,6GHz Band sind technisch für 5G Standalone erweitert. Auch unser Spektrum im Bereich 700 MHz reservieren wir für 5G. Kommerziell werden wir 5G Standalone in diesem Jahr starten.“ Dafür arbeitet die Telekom gemeinsam mit Partnern an der Entwicklung von Anwendungen, die sich nur mit den neuen Netzfunktionen im Standalone-Netz umsetzen lassen.

Innovation 5G Standalone

5G Standalone hat ein eigenes 5G Kernnetz. Es ermöglicht eine minimale Reaktionszeit (Latenz) von unter 10 Millisekunden und sogenanntes Network Slicing. Dabei wird das Netz in virtuelle Scheiben geteilt. Diese können für individuelle Anforderungen konfiguriert werden. 

„Diese Innovationen sind aktuell besonders für Geschäftskunden interessant“. so Goldenits weiter. „Wir haben eine hohe Nachfrage nach Campus-Netzen für die Industrie. Vom Messegelände in Hannover über die Raffinerie in Schwedt bis zum Hamburger Hafen - mehr als ein Dutzend Campus-Netze haben wir bereits aufgebaut. Ein erstes Campus-Netz mit 5G Standalone haben wir zusätzlich in einer Messehalle in Hannover in Betrieb genommen.“ Die Telekom hat jetzt auch standardisierte Campus-Netze mit 5G Standalone in ihrem Portfolio, das sogenannte Campus-Netz Private. 

Einen Livetest vom 5G SA Netz zeigte die Telekom im Dezember bei einem Auftritt von Dave Gahan und seiner Band. Die Besonderheit: Seine Band spielte an einem anderen Ort, das Musiksignal wurde über 5G SA der Telekom in Echtzeit zum Spielort des Sängers übertragen und mit seinem Gesang kombiniert. Das Ergebnis war ein perfekt arrangierter Song – dank 5G SA.

Zum 5G Ausbau finden Sie hier ein Video mit Walter Goldenits, Technikchef der Telekom Deutschland:

220215-Goldenits-5G-Ausbau

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

5G

5G

Das unterscheidet den neuen Kommunikationsstandard von vorherigen Mobilfunkgenerationen.

FAQ