Medien

Deutsche Telekom schließt Übernahme von GTS Central Europe ab

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Deutsche Telekom beginnt mit Integration von GTS
  • Kunden und Mitarbeiter profitieren

Die Deutsche Telekom hat den Erwerb von GTS Central Europe offiziell abgeschlossen. Das ist der erste Schritt für den Zusammenschluss der beiden Organisationen. Danny Bottoms, bis zur Übernahme CEO von GTS, wird das Unternehmen auch in Zukunft führen. Die volle operationale Integration soll in der Tschechischen Republik, in Polen und in der Internationalen Business Unit der Deutschen Telekom im Oktober abgeschlossen sein. Der rechtliche Zusammenschluss ist für den 1. Januar 2015 geplant.

"Mit dem Abschluss des Erwerbs können wir nun die Business-to-Business-Erfahrung von GTS mit unserer branchenweit führenden Technik und unserem ausgedehnten europäischen Netz zusammenschließen, um der beste Anbieter für Geschäftskunden zu werden. Die Übernahme unterstützt unsere Strategie, das lokale und pan-europäische B2B-Geschäft einschließlich internationaler Wholesale-Kunden zu stärken und weiterzuentwickeln", sagte Claudia Nemat, Vorstand Europa und Technik der Deutschen Telekom. "Vor allem wollen wir das Know-how der GTS bewahren und ihr Geschäftsmodell mit den Kernkompetenzen der Deutschen Telekom verbinden."

"Wir freuen uns, dass wir den Integrationsprozess jetzt mit voller Kraft starten können. Die gemeinsamen Ressourcen von GTS und Deutscher Telekom werden es uns ermöglichen, unseren Kunden weitere Services anzubieten, die ihr Geschäft vereinfachen", sagte Danny Bottoms, CEO von GTS. "Die Beschäftigten von GTS sind die Grundlage unseres Erfolgs, und ich freue mich, mit ihnen bei der Telekom noch mehr zu erreichen."

Die GTS-Übernahme wurde am 30. Mai 2014 abgeschlossen, und die Deutsche Telekom konsolidiert GTS von diesem Zeitpunkt an. Eine Pressekonferenz mit weiteren Details zum Zusammenschluss der beiden Unternehmen ist für den 11. Juni in Warschau geplant.

Über die Deutsche Telekom: Die Deutsche Telekom ist mit über 142 Millionen Mobilfunkkunden sowie 31 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2013). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 229.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte der Konzern einen Umsatz von 60,1 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Über GTS: GTS Central Europe ist einer der führenden infrastrukturbasierten Anbieter von Telekommunikationsdiensten in Mittel- und Osteuropa. Das Unternehmen verfügt in der gesamten Region über ein weitreichendes Glasfasernetz und mehrere Datenzentren. In der Tschechischen Republik sowie in Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei kombiniert GTS sein regionales Angebot mit umfangreichen lokalen Anschlussnetzen, um eine große Palette von Services anbieten zu können. Sie reichen von grundlegenden Sprach- und Datendiensten bis hin zu komplexen, virtuellen Privatnetzen und Cloud Anwendungen. Dabei verbindet GTS die neusten Technologien mit seinem weitreichenden Netz, um seinen Kunden Lösungen zu bieten, die in der Branche führend sind. Mit der Erfahrung von fast 20 Jahren als Betreiber in Zentral- und Osteuropa kann das Unternehmen seinen mehr als 35.000 Geschäfts-, Carrier- und Regierungskunden großen Mehrwert sowie exzellenten Service zur Verfügung zu stellen. Mehr Informationen unter www.gtsce.com .

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.