Medien

Deutsche Telekom und SK Telecom vereinbaren strategische Partnerschaft

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Ziel der Zusammenarbeit ist es, Technologieführerschaft weiter auszubauen und Mehrwert für Kunden beider Partner zu schaffen
  • Die Marktführer aus Korea und Deutschland wollen insbesondere in den Bereichen Medien- und IoT-Plattform sowie Next Generation NT-IT-Infrastruktur zusammenarbeiten und gemeinsam 5G-Technologie voranbringen
  • Innovative Geräte und Services für Kunden geplant

Die Deutsche Telekom und SK Telecom haben heute eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Geplant ist eine enge Zusammenarbeit in den Bereichen Services, Internet der Dinge (IoT) und den damit verbundenen Forschungsbereichen. Seit Oktober 2015 laufen intensive Gespräche über gemeinsame Geschäftsperspektiven und Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei der Entwicklung innovativer ICT-Technologien. Das gemeinsame Ziel der beiden Unternehmen für diese Partnerschaft ist es, die eigenen markt-, kunden- und technologiespezifischen Leistungspotenziale als Branchenführer weiter auszubauen.

Durch die Partnerschaft wollen sie ihren Kunden hochentwickelte Produkte und Services anbieten, um die Kundenzufriedenheit weiter zu verbessern. Darüber hinaus kooperieren beide Partner bei der Forschung und Entwicklung unterschiedlicher Technologien wie etwa 5G und Software Defined Data Center (SDDC).

"Unser gemeinsames Ziel ist eine innovative Technologiepartnerschaft, die greifbare Ergebnisse liefert. Die Entwicklung und der Austausch neuer Services wird beiden Unternehmen helfen, zusätzlichen Nutzen für ihre Kunden zu schaffen", sagt Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom. "Aber es geht auch darum, voneinander zu lernen. Wir sind von der Agilität und Kreativität der SK Telecom begeistert und freuen uns darauf, Ideen und Erfahrungen untereinander auszutauschen."

"SK Telecom ist über die strategische Partnerschaft mit der Deutschen Telekom sehr erfreut, die ein starker Technologie- und Marktführer ist", sagt Dong-Hyun Jang, Chief Executive Officer von SK Telecom. "Wir nutzen die Stärken unserer Unternehmen, um Synergien zu schaffen, die uns als weltweit führende Anbieter den Weg in die künftige ICT-Landschaft bereiten."

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit haben die Unternehmen vereinbart, im zweiten Quartal 2016 den innovativen Pico Beamer von SK Telecom zuerst in Deutschland und später in Europa auf den Markt zu bringen und im Gegenzug die WLAN-Lösung der Deutschen Telekom für Fahrzeuge - In-Car WiFi - im koreanischen Markt einzuführen. Der Pico Beamer ist ein kleiner, mehrfach ausgezeichneter Laserprojektor, der an mobile Geräte angeschlossen werden kann.

Auch im Bereich Cloud TV werden die Möglichkeit einer Zusammenarbeit geprüft. SK Telecom hat ihre Cloud TV Lösung mit den T-Labs, dem zentralen Forschungs- und Entwicklungsbereich der Deutschen Telekom, getestet. Zudem vereinbarten die Partner, sich gemeinsam bei der Standardisierung im Gremium W3C und den Untergruppen Web&TV Interest Group und Cloud Browser Task Force zu engagieren.

SK Telecom und Deutsche Telekom werden als Innovationsführer gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in unterschiedlichen Technologiefeldern anstoßen, um die Entwicklung zukünftiger Standards zu unterstützen. Die beiden Unternehmen wollen ihre gesammelten Erfahrungen dazu nutzen, die Standardisierung und Implementierung von 5G voran zu treiben – etwa beim Network Slicing und Mobile Edge Computing. Außerdem ist die gemeinsame Identifizierung potenzieller Schlüsselanwendungen für 5G geplant.

Darüber hinaus nehmen die beiden Unternehmen am Open Compute Project teil. Diese Organisation setzt sich unter Federführung von Facebook für eine offene IT-Infrastruktur ein, um den Anforderungen der Mobilfunkbetreiber bei der Einführung eines offenen Hardware-Standards Rechnung zu tragen.

SK Telecom und Deutsche Telekom sind Gründungsmitglieder der Next Generation Enterprise Network Alliance (ngena). ngena ist eine Allianz internationaler Telekommunikationsunternehmen, die Netzdienste für global aufgestellte Geschäftskunden mit sicheren und verlässlichen Lösungen aus einer Hand bietet. ngena ist ein eigenständiges Unternehmen mit einer unabhängigen Geschäftsleitung. Das Unternehmen verfolgt ein völlig neues Geschäftsmodell und bietet neue Technologie in einer Greenfield-Umgebung mit gemeinsamer Nutzung von Netzwerk-Assets verlässlicher Serviceanbieter.

Das Internet der Dinge (IoT) ist ein weiteres Kooperationsfeld, für das innovative Services in einem urbanen Umfeld entwickelt werden sollen. Die beiden Unternehmen prüfen, welche gemeinsamen Marktchancen mit ihren innovativen Smart-City-Lösungen möglich sind. Ziel ist es, die Bedürfnisse der Kunden im Rahmen des Smart-City-Konzepts optimal zu bedienen und die dazugehörigen Services in neuen Märkten einführen.

SK Telecom und Deutsche Telekom kooperieren zudem im Bereich der internationalen Roamingdienste. Ziel hierbei sind unter anderem Qualitätsverbesserungen, der Abschluss von Service Level Agreements und LTE-basierte Roamingdienste.

Mit dieser strategischen Partnerschaft wollen beide Unternehmen ihre führende Position in der ICT-Technologie ausbauen und das Fundament für weiteres Wachstum und gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten in Europa und Asien legen.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Über SK Telecom
SK Telecom (NYSE: SKM, KSE: 017670) wurde 1984 gegründet und ist mit 26 Millionen Mobilfunkteilnehmern und einem Marktanteil von rund 50 Prozent das größte Telekommunikationsunternehmen Koreas. Das Unternehmen erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 17,137 Billionen KRW. SK Telecom hat weltweit als erstes die Mobilfunknetze CDMA, CDMA 2000 1x, CDMA EV-DO und HSDPA vermarktet und im Juli 2011 den ersten LTE Service in Korea eingeführt. Zudem führte das Unternehmen als weltweit erster Betreiber im Juni 2013 LTE-Advanced mit 150 Mbit/s und im Juni 2014 LTE-Advanced mit 225 Mbit/s durch Carrier Aggregation (CA) ein. Im Rahmen seiner Bemühungen zur schnellen Einführung des Next-Generation-Mobilfunknetzes 5G vermarktete das Unternehmen erfolgreich die LTE-A Tri-Band CA Technologie mit 300 Mbit/s. Ende Dezember 2015 hatte das Unternehmen über 18,98 Millionen Kunden im LTE- und LTE-Advanced-Netz. Aufgrund ihrer Stärke im Mobilfunknetzbetrieb sucht SK Telecom neue Wachstumsmotoren und setzt dazu auf drei innovative Plattformen: die Lifestyle Enhancement Platform, die Advanced Media Platform und und die IoT Service Platform. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sktelecom.com oder per E-Mail an skt_press@sk.com.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.