Medien

Frank Leibiger

0 Kommentare

Freie Fahrt für Busse und Bahnen: T-Systems und Goal Systems schließen Partnerschaft

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Für die Digitalisierung von Verkehrsbetrieben in Europa
  • Umbruch durch E-Mobilität
  • Ganzheitliche Lösungen unterstützen Wettbewerbsfähigkeit
Zug mit Logos von T-Systems und Goal

Freie Fahrt für Busse und Bahnen: Goal Systems und T-Systems. © Deutsche Telekom

T-Systems und Goal Systems beschleunigen den Öffentlichen Transport in Europa. Die beiden Unternehmen bündeln dafür ihre Kompetenzen in einer Partnerschaft. Ziel ist es, die digitale Transformation von Anbietern für den öffentlichen Personen- und Güterverkehr mit ganzheitlichen Angeboten zu unterstützen. Denn die Branche steht etwa mit dem Ausbau der E-Mobilität vor einschneidenden Veränderungen.

Mit der E-Mobilität zur Reduzierung von CO2 oder dem Ausbau flexiblerer Verkehrskonzepte stehen viele Unternehmen vor Herausforderungen. Der Einsatz von E-Bussen oder die Integration von Sammeltaxis in das öffentliche Verkehrsangebot erfordert umfassendere Planung und Ressourcenverwaltung. Hier können Goal Systems und T-Systems Verkehrsbetriebe mit Ende-zu-Ende-Lösungen für das Betriebsmanagement von Bussen und Bahnen unterstützen. Die Partner kamen überein, sich zunächst auf den Markt in Mittel- und Südeuropa zu fokussieren. Goal Systems mit Hauptsitz in Madrid verfügt über 30 Jahre Erfahrung mit Lösungen für das Managen von Personal und Fahrzeugflotten. Goal-Experten entwickeln diese Lösungen ständig weiter. Das schließt nicht zuletzt den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen ein. 

Für T-Systems ist das Segment Öffentlicher Verkehr eine strategische Kernbranche. Die Telekom-Tochter verfügt über langjährige Beziehungen mit Verkehrsbetrieben jeder Größe in Europa. Zu den größten Kunden gehören unter anderem die Bahnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben der Branchen-Expertise bringt T-Systems ihr Know-how für digitale Transformation, Systemintegration und IT-Betrieb ein. 

„Wir sind überzeugt, dass T-Systems und Goal Systems gemeinsam Kunden noch besser bei ihrer Digitalisierung unterstützen können“, erklärte Andy Lesser, bei T-Systems verantwortlich für Mobility, Transport and Logistics. „Denn als Partner können wir für unsere Kunden integrierte Lösungen von Ende zu Ende bieten.“

Javier Colado, CEO von Goal Systems, fügte hinzu: „Gemeinsam sind nicht nur unsere Unternehmen wettbewerbsfähiger. Wir stärken mit unserem gebündelten Portfolio vielmehr auch die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden.“  

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Frank Leibiger

Frank Leibiger

Verantwortlich für die Kommunikation Cloud Computing

FAQ