Medien

Nadja Kirchhof

Spurgenau: Partnerschaft mit Swift Navigation 

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Precise Positioning-Lösung für Deutschland und Europa 
  • Zentimetergenaue Lokalisierung in Echtzeit
  • Cloudbasiert, für alle globalen Satellitensysteme
Precise Positioning-Lösung für Deutschland und Europa 

Die Partnerschaft mit Swift Navigation ermöglicht autonome Mobilität mit zentimetergenauer Lokalisierung in Echtzeit.

Der US-amerikanische Navigationsspezialist Swift Navigation bringt in Kooperation mit der Deutschen Telekom eine Cloudlösung für hochpräzise Positionsberechnungen auf den Markt. Diese zentimetergenaue Lokalisierung wird „Precise Positioning“ genannt. Sie ermöglicht eine spurgenaue Navigation für teil- und vollautonome Fahrzeuge. 

Die Genauigkeit herkömmlicher Satellitennavigationssysteme wie GPS liegt bei drei bis fünf Metern. Die Cloudlösung Skylark™ von Swift korrigiert diese Satelliteninformationen. Autonome Fahrzeuge und Maschinen lassen sich so bis auf zehn Zentimeter genau lokalisieren.

Echte autonome Mobilität

"Precise Positioning öffnet die Türen für die echte autonome Mobilität. Exakt, sicher und künftig auch länderübergreifend“, so Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom in Deutschland. „Wir bieten unseren Kunden damit den einfachen Einstieg in die autonome Zukunft. Und denken dabei nicht nur an selbstfahrende Autos: Das flexible Angebot eignet sich für den Einsatz von Drohnen, und interessiert auch den Kranführer auf der Baustelle.“

Precise Positioning unterstützt Fahrassistenz und Autopilot sowie die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation, „Vehicle-to-Vehicle“, kurz V2V oder V2X. Gemeint ist damit der permanente Abgleich mit Fahrzeugen in der unmittelbaren Umgebung. Der Datenstrom zwischen den von der Telekom betriebenen Referenzstationen am Boden, der Cloud und einer M2M-SIM-Karte im Fahrzeug übermittelt kontinuierlich per Mobilfunk präzise Korrekturdaten für die exakte Positionierung in Echtzeit. Potentielle Gefahrenstellen wie Brücken, Ausfahrten oder Autobahnkreuze werden so sicher passiert.

"Swift Navigation freut sich über die Zusammenarbeit mit der Telekom. Diese Partnerschaft ist erst der Anfang unseres gemeinsamen Service-Angebots für autonome Fahrzeuge in Europa,“ teilt Tim Harris, CEO von Swift Navigation, mit.

Breites Einsatzfeld

Precise Positioning eröffnet branchenübergreifend neue Möglichkeiten der Mobilität, zum Beispiel in der Zustell-Logistik: Auf der sogenannten „letzten Meile“ ergeben sich erhebliche Einsparmöglichkeiten. Das Fahrzeug wird so nah wie möglich zur Empfängeradresse navigiert. Langwieriges Suchen oder Rangieren entfällt. In der Landwirtschaft sind schon heute selbstfahrende Traktoren und Mähmaschinen unterwegs. Mit Precise Positioning bleiben sie effizient in der Spur. Drohnen bewegen sich in einem definierten Flugkorridor und landen sicher. Auch Baustellenfahrzeuge wie Kräne lassen sich exakt führen. In geschlossenen Wohnanlagen können unbemannte Taxis betrieben werden. 

Flexibles Angebot

Für die unterschiedlichen Anforderungen der Branchen und den Einsatzszenarien werden drei Varianten angeboten: 

  • präzise Lokalisierung für Basis- Anwendungen mit geringer Bandweite (Scooter, Mietfahrräder)
  • Precise Positioning für den professionellen Markt 
  • hochgenaue Lokalisierung für sicherheitskritische Applikationen und autonome Anwendungen 

Kunden wählen dabei ihre Empfänger-Hardware frei aus. Die Cloudlösung wird über das Netz der Telekom bereitgestellt. Damit wird Precise Positioning massenmarktfähig. Zunächst deutschlandweit verfügbar, soll das Angebot im Jahr 2020 europaweit ausgebaut werden.

Testpaket 

Für einen ersten Probeeinsatz bieten Swift Navigation und Telekom ein Einstiegspaket an. Darin enthalten sind zwei Workshops (Onboarding und Ergebnisüberprüfung), Test-Hardware und Software sowie der Zugang zum Precise Positioning Netzwerk für drei Monate. Das Testpaket kann gebucht werden unter iot.telekom.com/de/loesungen/precise-positioning.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil
Über T-Systems: T-Systems Unternehmensprofil

Über Swift Navigation:
Swift Navigation bietet präzise Positionierungslösungen für die Bereiche Automobil, autonome Fahrzeuge, mobile und Massenmarktanwendungen. Was als erster kostengünstiger, hochpräziser Echtzeit-Kinematik (RTK)-Empfänger der GNSS-Branche begann, hat sich zu einem Swift Navigation-Ökosystem von Positionierungslösungen für autonome Anwendungen entwickelt. Von den landesweiten GNSS-Korrekturen aus der Cloud, die der präzise Positionierungsdienst Skylark™ liefert, über die hardwareunabhängige, integrierte Softwarelösung, die Starling®-Positionierungsengine, bis hin zu den zentimetergenauen Piksi® Multi und den robusten Duro®- und Duro-Inertial-RTK-Empfängern, ermöglicht Swift Navigation eine Zukunft autonomer Fahrzeuge, um die Welt zu navigieren und zu verstehen. 

Symbolbild Vernetzung

Internet der Dinge

Mehr und mehr begleitet uns das Internet der Dinge im Alltag.

FAQ