Medien

Nadja Kirchhof

0 Kommentare

Weltweit, einfach, schnell: „T IoT“ von Deutsche Telekom und T-Mobile

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Neues weltweites Komplettangebot für das Internet der Dinge 
  • Drei pauschale Pakete: alle Plattformen, alle Netztechnologien - ohne Limit
  • Mercedes-Benz Group AG und BIOTRONIK vertrauen auf „T IoT“           
Weltkugel, mit Netzstruktur, Logo T IoT

"T IoT" erleichtert das internationale Geschäft im Internet der Dinge, mit bester Netzkonnektivität. © DTAG

Die Deutsche Telekom und T-Mobile US stellen auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona ein neues globales IoT-Angebot vor: „T IoT“ vereint alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches, zukunftssicheres Geschäft im Internet der Dinge. Dafür bündeln die beiden Telekommunikationsunternehmen ihre Netzkompetenz, beiderseits des Atlantiks. Das Ergebnis: Eine nahtlose erstklassige Netzkonnektivität in über 380 Netzwerken aus 180 Ländern und Regionen weltweit. Hinzu kommt eine drastisch vereinfachte Verwaltung für IoT-Anwendungen: über „T IoT“ besteht direkter Zugang zu den wichtigsten Plattformen, Services und dem Kundensupport. Das alles auf Basis von drei wählbaren Tarifpaketen. Renommierte Unternehmen wie Mercedes-Benz Group AG und BIOTRONIK profitieren bereits heute von IoT-Services der Deutschen Telekom.

„Ein Anbieter - eine Lösung: das ist ´einfach machen´ beim Wort genommen“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland GmbH. „Viele Branchen, wie zum Beispiel das Gesundheitswesen oder die Automobilindustrie, sind von internationalen Lieferketten abhängig. Und ihre Kunden verlassen sich heutzutage darauf, dass sie überall auf der Welt Service und Hilfe erhalten. Das gelingt uns mit dieser transatlantischen Zusammenarbeit und mit unseren Netzen - für das beste Kundenerlebnis weltweit.“

Ein Anbieter, eine Lösung

„T IoT“: Ob Abrechnung, Wartung oder die optimale Konnektivität – das neue Rundum-sorglos-Paket deckt alle Bausteine für komplexe Projekte im Internet der Dinge ab:

  • Nahtlose Netzkonnektivität weltweit, die die gesamte Bandbreite an Netztechnologien umfasst - einschließlich NB-IoT, LTE-M, LTE und 5G
  • Einfache Verwaltung über mehrere Plattformen hinweg über einen einzigen Zugang („T-Mobile Control Center“ von T-Mobile und „M2M Service Portal“- IoT-Plattform der Deutschen Telekom).
  • Einheitliche globale Rahmenverträge (Service Level Agreements „SLAs“).
  • Drei pauschale Pakete für Konnektivität:
    T-IoT Unlimited Base 
    T-IoT Unlimited Premium 
    T-IoT Unlimited Pro

Die Tarif-Pakete unterscheiden sich in der Datenübertragungsrate und enthalten unbegrenztes Datenvolumen. Optional können Leistungen, wie höhere Geschwindigkeiten oder geringere Latenzen, dazu gebucht werden. Unvorhersehbare monatliche Zuschläge für IoT-Verbindungen sind mit dem Angebot der Deutsche Telekom passé: Sie fielen bisher bei typischen „Pay-per-Use“-Modellen der Netzbetreiber und im Falle von Roaming an. 

„T IoT“ für Innovation und Lebensqualität 

Mit „T IoT“ optimieren Unternehmen ihr Geschäft und sind für die 5G-Ära gerüstet. Die Mercedes-Benz Group AG nutzt IoT bereits zur Vernetzung der Fahrzeuge: „Wir haben schon heute Millionen von vernetzten Mercedes-Benz Fahrzeugen in fast jedem Winkel der Welt. Bis 2025 werden bis zu 20 Millionen Autos unserer Flotte vernetzt sein. Da müssen wir uns auf Telekommunikationspartner wie T IoT verlassen können, die uns eine globale Netzabdeckung und ein Ökosystem für IoT-Leadership bieten“, sagte Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Group AG. "Datenübertragung in Echtzeit und mit hoher Bandbreite ist der Schlüssel zu digitaler Innovation. Die 5G-Technologie in IoT-Szenarien wird es unseren Fahrzeugen ermöglichen, mit der Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit zu kommunizieren, die wir brauchen. So verbessern wir Routenführung und Fahrsicherheit.“ 

220221-MWC-MB

Auch BIOTRONIK, ein weltweit führendes Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Berlin, setzt auf nahtlose Konnektivität. Über das Internet der Dinge verbindet Biotronik medizinische Geräte und ermöglicht so zum Beispiel die Übertragung von Vitaldaten. „Wir kombinieren digitale medizinische Lösungen und modernste Kommunikationstechnologie. Mit Home Monitoring stehen die Vitaldaten des Patienten dem Ärzteteam digital zur Verfügung und werden laufend analysiert. Bei Überschreitung von Grenzwerten kann das Ärzteteam sofort reagieren“, sagt Volker Lang, Senior Vice President Forschung und Entwicklung. „Das funktioniert nur mit einem absolut zuverlässigen Netz. Wir sind in über 100 Ländern aktiv und müssen Daten jederzeit und überall zuverlässig übertragen. Die T IoT-Infrastruktur ist für uns unverzichtbar.“ Patienten können so endlich unbesorgt reisen. BIOTRONIK kooperiert weltweit mit rund 5.000 Krankenhäusern, die eine Versorgung im Notfall jederzeit sicherstellen.

220221-Biontronik

5G ebnet den Weg für IoT 

Die neueste Netztechnologie 5G ermöglicht verschiedene neue Anwendungsfälle wie Enhanced Mobile Broadband (eMBB), Massive MTC (mMTC) und Ultra Reliable Low Latency Communication. Mit dedizierten Frequenzen treibt 5G Innovationen in allen Branchen voran. 

  • Low-Band für eine weite und breite Abdeckung in Gebäuden und im Freien, 
  • Mid-Band für eine breite Abdeckung und schnelle Geschwindigkeiten, 
  • und High-Band für superschnelle Geschwindigkeiten über kürzere Entfernungen.

„The Un-carrier hat die Regeln des Mobilfunks neu geschrieben. Jetzt, als Amerikas 5G-Marktführer mit dem schnellsten, größten und zuverlässigsten 5G-Netz, schreiben wir die Regeln der 5G-Ära, und wir tun es zugunsten von Kunden und Unternehmen“, sagte Mike Katz, President, T-Mobile Business Group. „Mit T IoT und unseren preisgekrönten Netzen sind wir in der Lage, Unternehmen dabei zu helfen, das wahre Potenzial des IoT auszuschöpfen. Wir erneuern die Art und Weise, wie IoT gekauft und verwaltet wird, von Grund auf.“

Auch Industrieanalysten sehen das Potenzial von 5G für das Wachstum im Internet der Dinge: IDC prognostiziert, dass die weltweiten 5G-IoT-Verbindungen bis 2025 rund 57 Prozent aller weltweiten IoT-Verbindungen ausmachen werden. Grundlage ist die Fähigkeit von 5G, niedrige Latenzzeiten und riesige Datenmengen zu unterstützen und bis zu 100-mal mehr Geräte zu verbinden.

„T-IoT“ ist ab sofort weltweit verfügbar, unter iot.telekom.com/t-iot und www.t-mobile.com/business/t-iot.

Alle Informationen zum Messeauftritt der Deutschen Telekom finden Sie hier.  

Besuchen Sie uns – in Barcelona oder im Netz.
Erleben Sie unsere Produkte und Dienstleistungen live. Vom 28. Februar bis 03. März 2022 finden Sie die Deutsche Telekom in Halle 3 auf dem Stand 3M31. Wir freuen uns auf Sie.
Zum Schutz von Besuchern und Mitarbeitenden haben wir umfangreiche Hygiene-Maßnahmen auf unserem Stand beschlossen. Wir werden unseren Auftritt in Barcelona hybrid gestalten. Alle Veranstaltungen werden live gestreamt. Die wesentlichen Inhalte unserer Exponate werden auch online verfügbar sein. 
Bühnenprogramm und Events: mwc.telekom.com 

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

MWC Barcelona

Mobile World Congress

Vom 28. Februar bis zum 3. März 2022 präsentiert die Telekom Neuigkeiten auf der Mobilfunkmesse in Barcelona.

FAQ