Medien

Frank Leibiger

0 Kommentare

T-Systems baut Center of Excellence für die Cloud auf VMware auf

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Migration, App-Modernisierung, Sicherheit Multi-Cloud-Services aus einer Hand
  • Partner bündeln ihre Stärken für Kunden
  • T-Systems bietet erweitertes VMware-Portfolio für die Multi-Cloud-Welt
Illustration Center of Excellence

Center of Excellence für die Multi-Cloud von T-Systems und VMware. © Deutsche Telekom/VMware

T-Systems hat heute auf der Digital X angekündigt, ihre Partnerschaft mit VMware zu vertiefen. Das Ziel: Den Umstieg in die Cloud für Unternehmen einfacher, schneller und kostengünstiger zu machen. Dafür wird T-Systems ein VMware Cloud Center of Excellence einrichten. Dieses bietet Kunden Zugang zum VMware-Portfolio für Infrastruktur, Anwendungsmodernisierung und Sicherheit. Kunden können so jede Anwendung in jeder beliebigen Cloud einfacher erstellen, bereitstellen, besser absichern und verwalten. Nach Angaben der Migrationsexperten von T-Systems profitieren Unternehmen von bis zu 40 Prozent niedrigeren Betriebskosten. Die Zeit, bis die Systeme produktiv sind, verkürzt sich teilweise um die Hälfte. 

Das VMware Cloud Center of Excellence bündelt die bewährten Migrationsprozesse, die Expertise im Modernisieren von IT-Systemen und im Managen von Multi-Cloud-Landschaften von T-Systems und VMware zu einer durchgängigen Lösung. „Wir haben gemeinschaftlich in dieses Center investiert, um Kunden bei ihrer Digitalisierung noch besser zu unterstützen“, erklärte Telekom-Vorstand und T-Systems-CEO Adel Al-Saleh am 13. September auf der Digital X. „Kunden haben jetzt mit T-Systems genau einen Ansprechpartner für das komplette VMware-Portfolio. Unsere gesamte Kompetenz für Cloud-Migrationen mit VMware haben wir auch organisatorisch in einem Center of Excellence zusammengefasst.“

VMware-CEO Raghu Raghuram sagte: "Multi-Cloud ist heute das Modell für digitales Business. Um in der digitalen Wirtschaft wettbewerbsfähig zu sein, müssen Unternehmen Anwendungen erstellen, ausführen und besser absichern, egal wo sie sich befinden. Mit dem VMware Cloud Center of Excellence, das T-Systems aufbauen wird, werden wir gemeinsam unsere Kunden bei ihrer digitalen Transformation unterstützen, indem wir Lösungen bereitstellen, die ihr Multi-Cloud-Unternehmen sicherer, einfacher zu verwalten und kostengünstiger machen, während wir ihnen helfen, moderne Anwendungen schneller bereitzustellen."

Bewährtes Migrationstool FCI

T-Systems und VMware arbeiten seit vielen Jahren eng zusammen. Mit der Future Cloud Infrastructure (FCI) bietet T-Systems Kunden bereits ein Migrations-Tool auf Basis von VMware-Technik für beliebige IT-Infrastrukturen. Für die Continental AG managt T-Systems derzeit die Migration von 450-SAP-Systemen in die Cloud. Technische Basis ist FCI. „Wir freuen uns weiter mit T-Systems zusammen zu arbeiten“, erklärte Christian Eigler, Group CIO bei Continental. „Entscheidend waren für uns die Zuverlässigkeit der Anwendungen, die Flexibilität der Lösungen und vor allem: ein Ende-zu-Ende-Service – ein SAP, ein Ansprechpartner. Für alle Gewerke von der Beratung, über die Migration und Transformation, den Betrieb bis zur deutschsprachigen Hotline.“

Konkrete Vorteile

Das VMware Cloud Center of Excellence ist die logische Erweiterung der Partnerschaft zwischen VMware und T-Systems. Kunden können nun ihre IT in die Cloud migrieren und gleichzeitig ihre Anwendungen modernisieren. Für mehr Sicherheit bei Migration und Betrieb sorgt T-Systems mit seinem Security Operations Center. Diese Services nutzen führende VMware-Lösungen wie VMware Carbon Black Security, VMware Cross-Cloud Services und VMware vRealize Cloud Management, um den Kunden ein hochsicheres und effizientes Ökosystem zu bieten.

Hochgradig standardisierte Prozesse reduzieren die Betriebskosten. Dazu gehören:

  • Effizientes Management des Lebenszyklus und der Richtlinien von Containern auf Basis von VMware Tanzu in jeder beliebigen Cloud unter Verwendung von VMware Multi-Cloud-Lösungen über eine einzige Schnittstelle;
  • Ausführen, Verwalten und Sichern von Anwendungen mit einem unternehmensgerechten Satz zentraler Werkzeuge, einschließlich T-Systems Tanzu Developer Services oder FCI Tanzu Platform Services;
  • Nutzung bekannter Tools und deren Integration in die Plattform.

Digitalisierungsprojekte werden beschleunigt 

  • durch einen vollständigen Automatisierungspfad vom Code bis zur Produktion;
  • durch Verkürzen der Onboarding-Zeit von Entwicklern, die sofort mit dem Programmieren beginnen können;
  • durch Entlasten der Entwickler vom Betrieb der Plattform; 
  • durch Implementieren eines offenen Frameworks zur Unterstützung und Vereinfachung der Entwicklungsarbeit.

Gemanagte Sicherheit des VMware-Ökosystems

  • durch in FCI integrierte Cybersicherheit; 
  • mit höchster Verfügbarkeit und Skalierung;
  • verwaltet von den Sicherheitsexperten der Deutschen Telekom.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Frank Leibiger

Frank Leibiger

Verantwortlich für die Kommunikation Cloud Computing

T-Systems baut virtuelle Rechenzentren auf AWS

Partnerschaft mit VMware: T-Systems baut virtuelle Rechenzentren auf AWS

Zusammen VMware verbindet T-Systems die Private Cloud eines Unternehmens mit der Public Cloud von Amazon Web Services (AWS).

FAQ