Medien

René Bresgen

0 Kommentare

Telekom realisiert das größte Wacken aller Zeiten

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Telekom und Veranstalter geben erste Einblicke in Mixed-Reality-Show
  • Kreator, Sabaton und In Extremo als Headliner 
  • Kostenloser Livestream auf MagentaMusik 360 und MagentaTV 
200728-MI_wacken

Videostatement Michael Schuld, Leiter TV und Entertainment bei der Telekom


Der Countdown läuft. Die Telekom und der Veranstalter des Wacken Open Airs (W:O:A) werden die größte Mixed-Reality-Metal-Show aller Zeiten realisieren. Kurz vor Start von Wacken World Wide gibt es eine erste Demonstration der digitalen Bühne auf der Webseite www.magenta-musik-360.de. Die Vorschau in die virtuelle Festival-Welt gibt Einblicke in die technische Umsetzung. Zudem zeigt sie, wie Künstler und Bands bei dieser Weltpremiere eingebunden werden.

„Wacken World Wide wird Künstler und Musikfans weltweit verbinden“, sagt Michael Schuld, Leiter TV und Entertainment bei der Telekom, und unterstreicht damit die Innovationskraft der Telekom. „Das digitale Event schafft durch eine einzigartige Bühnentechnologie virtuelle Nähe, Emotionalität und Verbundenheit. Durch unser technologisches Know-how und das beste Netz der Telekom können Fans weltweit dieses einzigartige Mixed-Reality-Festival erleben.“

Wacken World Wide beginnt am 29. Juli 2020 mit dem Wacken Wednesday. Vom 30. Juli bis zum 1. August findet das Mixed-Reality-Event statt. Die Telekom zeigt Wacken World Wide weltweit im kostenlosen Livestream. Alle Musikfans können das Festival über die Website und App von MagentaMusik 360 und Wacken World Wide miterleben. Zuschauer in Deutschland können die Übertragung auch im Programm #DABEI exklusiv bei MagentaTV verfolgen. Die Ausstrahlung für #DABEI realisiert die Sporttotal GmbH.

Mit einem vollständig digitalen Ansatz bringen Telekom und Veranstalter ein neues Show-Konzept auf die virtuelle Bühne. Die Produktion in einem eigens aufgebauten Mixed-Reality-Studio verbindet reale Auftritte, Lichtshow und Bühnen-Effekte mit dem virtuellen Wacken-Set. Alles ist virtuell – und wirkt doch real. Die innovative XR-Technologie erweckt die Bühne dabei digital zum Leben. LED-Rückwand, LED-Boden und Fan-Interaktion sorgen für ein authentisches Bühnengefühl für Künstler und Zuschauer.

„Wir sind auf der Zielgeraden. Das Wacken World Wide steht kurz bevor und wir freuen uns, die erste Ausgabe des digitalen Streaming Events aus der Taufe zu heben“, sagt Festival-Mitgründer Thomas Jensen. „Wir sind stolz, gemeinsam mit der Telekom Heavy Metal auch in der aktuellen Zeit weltweit zu unseren Fans bringen zu können.“

Das Line-Up vereint in bester Wacken-Tradition Publikumslieblinge und Newcomer. Neben Sabaton, Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator, Hämatom und Beyond The Black gibt es zahlreiche weitere Highlights im Programm. Alice Cooper und Foreigner werden eigens zu diesem Anlass neu aufgenommene Songs performen. Der Livestream wird zudem um legendäre W:O:A-Konzerte von Iron Maiden, Judas Priest, In Flames und vielen mehr ergänzt. 

Den aktuellen Zeitplan finden Interessierte auf der Website www.wacken-world-wide.com. Im Nachgang sind die Auftritte bei MagentaMusik 360 und MagentaTV in der Megathek verfügbar.

Über die Deutsche Telekom: Konzernprofil

FAQ